26. November 2014, 01:16 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.10.2012 um 22:03 UhrKommentare

Graz hätte noch viel mehr Potenzial

Eine Studie zum Wirtschaftsstandort Graz ergab, dass die Stadt viel mehr wirtschaftliches Potential hat, als sie derzeit nutzt. Nach den SPÖ-Rochaden brodelt es in der Partei.

Foto © Gernot Eder

Graz nützt seine Nähe zu den Exportmärkten im Osten zu wenig; dem Flughafen gehen zu viele Destinationen verloren; die Behördenverfahren dauern viel zu lange - das ist das eine Ergebnis einer neuen Studie über den Wirtschaftsstandort Graz, die die Wirtschaftskammer erstellt hat. Das andere: Graz ist ein pulsierender Ballungsraum, ein guter Bildungsstandort mit überdurchschnittlicher Kaufkraft. Unterm Strich: Graz hat noch viel Potenzial.

Wo also ansetzen, um dieses Potenzial zu heben? Die Punkte, die die Grazer WK-Obfrau Sabine Wendlinger-Slanina sieht: Verkehr, Ausbildung, Ende der Überregulierung. Beim Verkehr setzt sie auf eine echte Ringlösung. Bei der Ausbildung beklagt sie den Fachkräftemangel. "Ich suche selbst vergeblich einen Projektleiter", so Wendlinger-Slanina. Das andere Extrem sind die Lehrlinge. "Wir tun uns in Graz sehr schwer, gute zu finden."

Der massive Umbau des SPÖ-Teams durch Parteichefin Martina Schröck sorgt parteiintern weiter für Aufregung. "Ich mache kein Hehl daraus, dass ich gerne Gemeinderat geblieben wäre, aber der angebotene Listenplatz hat nicht meinen Anforderungen entsprochen", gesteht Klaus Eichberger. Der langjährige Gemeinde- und Bezirksrat fiel der aktuellen Verjüngungskur zum Opfer. Gerade diesen Kurs beobachte er mit Skepsis: "Verdiente Genossen könnten das Gefühl bekommen, dass die SPÖ keine politische Heimat mehr für sie ist." Eichberger wünscht sich einschlägige "Signale an die Stammwählerschaft", will das aber nicht als Ratschlag an Schröck verstanden wissen. Um dann doch einen zu geben: "Die SPÖ täte gut daran, sich um Grünwähler zu kümmern." HÖF, WIN

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.