26. November 2014, 13:46 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.09.2012 um 14:03 UhrKommentare

Lena Hoschek gestaltete Zimmer in Wiener Hotel

Lena Hoschek gibt es nicht nur zum Anziehen, sondern nun auch zum Übernachten: Die Grazer Modedesignerin gestaltete eine Suite im Wiener Hotel Altstadt Vienna, die am Montag präsentiert wurde.

Foto © APA

Das Ergebnis ist ein Mustermix aus gestreiften Tapeten, floralen Fauteuils, üppigen Vorhängen, Kristalllustern, vielen Bildern sowie einer samtgepolsterten Bettenlandschaft mit opulenter Baldachin-Drapierung. Abhängig von Saison und Belegung kostet die Nacht in der Suite zwischen 179 und 339 Euro.

Für Hoschek, die für ihren Retrostil bekannt ist, machte es durchaus einen Unterschied, ob sie ein Kleidungsstück oder ein Zimmer gestaltet: "Eine sehr große Anforderung an einen Hotelraum ist, dass es nicht nur einer Person gefallen soll, sondern so vielen wie möglich. Das heißt, die Erwartungshaltung ist viel größer, der Designdruck ist viel größer: Wie kommt das an?" Hoschek richtete zum ersten Mal als Designerin ein Hotelzimmer ein.

Ursprünglich wollte die Grazerin die Suite "klassisch englisch" gestalten, da sie ein großer Oscar Wilde-Fan ist und den englischen Einrichtungsstil toll findet. Doch nach Überlegungen, kam sie zum Schluss: "Ich mache es wirklich komplett so, wie meine Kollektionen sind und, was man sich vielleicht auch erwartet, wenn man sagt, man lässt mich jetzt eine Suite einrichten." In der 75-Quadratmeter-Suite mit zwei Schlafzimmern dominiert der Retrochic. Eye-Catcher ist eine handgefertigte Bettenlandschaft mit bordeauxroter Chesterfield-Tapezierung. Dabei handelt es sich um das erste Interieur-Designstück Hoscheks.

Auf die Frage, ob es bei ihr zu Hause ebenso aussehe wie in der Suite, antwortete die Modeschöpferin: "Ich habe bis jetzt nie besonders viel Zeit gehabt, mich wirklich einzurichten. Mein allererstes eigenes Wohnprojekt ist die gemeinsame Wohnung mit meinem Freund in Graz, die ich erst seit letztem Jahr einrichte und ich bin fast fertig. Da schaut's noch ein bisschen lustig aus." Die Designerin könnte sich durchaus vorstellen, wieder abseits der Mode kreativ zu werden: "Alles, was mit Styling zu tun hat, ob das jetzt irgendein Möbelstück ist oder ein Kfz, liegt mir."

Eine besondere Herausforderung stellen für die Mitarbeiter des Altstadt Vienna die rund 70 Bilder dar, welche die Räume der Suite zieren, verriet Hotelbesitzer Otto E. Wiesenthal: "Die sollten alle im rechten Winkel hängen." Auf Hoschek aufmerksam wurde der Eigentümer auf der Hochzeit einer seiner Cousinen, die von der Designerin gestaltet wurde: "Ich fand, sie ist eine extrem smarte und lebhafte Frau."

Hotel Altstadt Vienna

Das Hotel Altstadt Vienna im Bezirk Neubau wurde 1991 eröffnet. Es gibt 45 Zimmer, davon 15 Suiten. Neben Hoschek haben auch schon andere Persönlichkeiten Räume der Herberge gestaltet, darunter der italienische Architekt Matteo Thun oder das Wiener Designerduo Polka. Das Einzelzimmer kostet ab 129 Euro die Nacht, das Doppelzimmer 159 Euro. Die Auslastung betrug 2011 laut Wiesenthal 91 Prozent. Zu den Stammgästen zählen auch Prominente, so die TV-Köchin Sarah Wiener und die Schauspieler Harald Krassnitzer und Tobias Moretti, verriet der Hotelbesitzer.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.