04. August 2015, 09:30 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 18.08.2012 um 23:14 UhrKommentare

Nächste Station: Hochsommer & Bad

Der Hochsommer macht noch einmal einen Abstecher in die Steiermark und beschert uns bis zu 36 Grad. Natürlich lockt da das Freibad. Die steirischen Bäder ziehen eine wechselhafte Zwischenbilanz.

Foto © APA

Das Hochdruckgebiet Achim bringt uns den Hochsommer zurück: "Ab Sonntag bekommen wir die Südwest-Strömung mit Subtropenluft zu spüren", sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg). Konkret rechnet er mit Temperaturen jenseits der 30 Grad - wobei die kolportierten 38 Grad wohl nicht erreicht werden. Heute liegen die Temperaturen zwischen 26 und 32 Grad und morgen, Sonntag, wird es in Gleichenberg und Bad Radkersburg mit 31 Grad am wärmsten. Zunehmend heißer wird auch der Wochenbeginn, wobei Sudy am Donnerstag den Höhepunkt sieht. Da rechnet der Meteorologe mit "35 und 36 Grad - etwa in Leibnitz, Gleichenberg und Bad Radkersburg. In Graz, Deutschlandsberg, Feldbach und Fürstenfeld werden wir bei 34 Grad ins Schwitzen kommen". Aufgrund des Zusammenspiels von Temperatur und Feuchtigkeit wurde auch der steirische Hitzeschutzplan ausgerufen.

Bei Aussichten wie diesen ist für viele ein Schwimmbadbesuch der einzige Hitze-Rettungsanker. Wir haben uns in zwei Grazer Freibädern umgesehen, mit Bademeistern gesprochen und zwei von ihnen gefragt, ob es eine Typologie der Badegäste gibt.

"Da sind zunächst Kinder und Spielwütige", erklärt Dominik Reiter, der seit Mai Bademeister im Straßganger Bad in Graz ist. Diese - größte - Gruppe will einfach nur Spaß haben, herumtoben und von allen Seiten ins Wasser springen oder auch mit Steinen werfen. Und da fängt für ihn auch die pädagogische Arbeit an: "Es gefällt mir aber gut, wenn ich Kindern erklären kann, warum sie das nicht tun sollten", sagt der 24-Jährige mit einem stolzen Lächeln im Gesicht. Auch Bademeisterin Kanita Miljkovic vom Augartenbad sieht dies ähnlich: "Manche Badegäste muss man erst ,erziehen', denn Wasser ist gefährlich und viele denken nur an Spaß, wenn sie ins Bad gehen."

Andere Gästetypen sind die Sportler, die Tagesgäste sowie die FKKler, die, wie Reiter sagt, "am zurückhaltendsten sind". Diese Gruppen wollen meist nur ihre Bahnen schwimmen, sich sonnen und den Tag genießen.

Badegäste seit Jahrzehnten

Und dann gibt es da noch die Stammgäste, die bei jedem Wetter im Schwimmbad sind. Eine solche Runde haben wir im Grazer Augartenbad getroffen: "Wir sind der Oldtimerklub hier." Sie kommen seit Jahrzehnten ins Bad - und das täglich, einer von ihnen gar seit dem 1936er-Jahr. "Das ist unsere zweite Dependance, wir fühlen uns wie daheim." Mittlerweile sind sie hier schon so vertraut, dass sie sogar Geburtstage im Bad feiern. "Fast jede Woche haben wir eine Feier", erzählt uns Brigitte Rakowitz, die Leiterin der Kantine im Augartenbad.

Für alle Gäste sind die steirischen Bademeister da - und sie haben oft mit Vorurteilen zu kämpfen. "Man hat viel Verantwortung, was kaum einer weiß, die meisten glauben, dass wir uns nur sonnen", erzählt die 22-jährige ehemalige Wettkampfschwimmerin. Auch Reiter schließt sich seiner Kollegin an und meint: "Unser Beruf wird oft romantisiert. Aber eigentlich haben wir eine Vorbildrolle und damit auch einen großen Druck. Für diesen Beruf muss man geboren sein und man braucht Nerven aus Drahtseilen. Es ist klass', so viel Verantwortung zu haben, aber auch eine Last." Denn den 24-jährigen Vater einer kleinen Tochter nimmt es immer mit, wenn eine Mutter aufgeregt kommt und ihr Kind sucht, das keine Schwimmflügel trägt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

  • Die große Publikumswahl der Kleinen Zeitung steht heuer im Zeichen der steirischen Chöre. Das ganze Land lag im Sammelfieber.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Events

Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

Gefällt mir!