01. März 2015, 16:09 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.07.2012 um 14:33 UhrKommentare

Betrüger versuchten 104.000 Euro zu ergaunern

Kein Ende der versuchten Betrügereien mit dem Neffentrick in Graz: Wieder versuchten Unbekannte, sechs betagten Grazern Geld herauszulocken. Diesmal erfolglos.

Foto © Scheriau | Montage

Mittels Neffentrick wollte eine Betrügerin wohlhabenden Grazern insgesamt rund 104.000 Euro abnehmen. Mindestens sechs Personen rief die unbekannte Frau an, gab sich als Verwandte oder Bekannte aus und wollte so Geldbeträge zwischen 10.000 und 50.000 Euro ergaunern. Eines der Opfer hob tatsächlich rund 10.000 Euro vom Konto ab - das Geld wurde allerdings nicht abgeholt, teilte die Sicherheitsdirektion Graz am Montag mit.

Die unbekannte Frau rief am vergangenen Freitag mindestens sechs Personen an, um ihnen Geld herauszulocken. Die von der Betrügerin ausgewählten Grazer waren zwischen 74 und 94 Jahre alt, fünf davon waren Frauen. Die Unbekannte meldete sich als Schwiegertochter, Nichte, Großnichte oder Bekannte. Als Grund für ihren Geldmangel gab die Anruferin einen geplanten Wohnungskauf an. Fünf der Opfer wurden misstrauisch und beendeten das Gespräch vorzeitig. Eine Frau schenkte der Anruferin jedoch Glauben und hob 10.000 Euro von der Bank ab. Doch zum Glück kam niemand zu ihr nach Hause, um - wie vereinbart - den Betrag abzuholen, so die Polizei.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.




Events & Tickets

Gefällt mir!