31. März 2015, 11:45 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 22.05.2012 um 20:30 UhrKommentare

Schäferstunde mit Cocktail & Facebook

Händels "Alcina" auf der schaubühneGRAZ lockt junge Talente auf die Insel zu barocken Rhythmen und Breakdance.

Foto © KREUZER

Als "Vision" vom "friedlichen, freudigen Miteinander" versteht Regisseur Christian M. Müller trotz finalem Scheitern das Stück von der morgenländischen Prinzessin und den in Steine oder wilde Tiere verwandelten Kreuzzugrittern. Mit "Alcina" spannt die schaubühneGRAZ im TTZ einen Bogen ins Heute. Famos meistern der virtuose Jure Perko und Yi Sheng Wang die Symbiose von Breakdance mit barocken Rhythmen des stimmigen Orchesters unter dem Cembalisten Marco Vitale.

Junge Musikschaffende mit Stirntattoos stellt die Inszenierung vor und geizt nicht mit aktuellen Moden auf der Cocktailparty-Insel. Wobei das Posten auf Facebook eher nur die vordersten Sichtplätze erreicht und die Video-Einblenden auf den hellen Tüllvorhängen verschwimmen. Das macht die Atmosphäre nebelig. Passend zur Produktion, die statt Leidenschaft und erotischer Genusssucht jugendliche Verzauberung und labiles Liebestaumeln verströmt.

Ausdrucksstark

Mühelos bewältigt Eva Eiter in der Hosenrolle des Ruggiero die Koloraturen. Antonia Zangger legt viel Gefühl in die Morgana. Titelheldin Christina Stegmaier besticht: ausdrucksstark ihre wütenden Hexenparts, glühender Sopran in den tragischen Momenten einer verlassenen Frau. Mangelt es Counter Christoph List als "Brad Amante" an Feuer, verleiht Tomaz Kovacic seinem Melisso ritterliche Bassstärke. Als von Moskitos geplagter Inseleindringling gibt er obendrein einen vifen Entertainer ab im Zauberreich.

Neben musikalischem Vergnügen von vorwiegend Sopran und Streichern spielt die um die meisten Rezitative gekürzte Fassung der Barockoper auf Rittergeschichten als Vorläufer unserer Serien und Georg Friedrich Händel als "Unterhaltungsindustriellen" seiner Zeit an.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.



Events & Tickets

Gefällt mir!