23. November 2014, 11:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.05.2012 um 05:30 UhrKommentare

Weltumradler kehren nach Hause zurück

Die Weltumradler Valeska und Philipp Schaudy kehren nach sechs Jahren in ihre Heimat zurück und stellen ihre Drahtesel (vorerst) zu Hause ab.

Alle 4000 Kilometer wurden die Ketten gewechselt, sieben Paar Reifen pro Rad wurden verbraucht und 65 "Patschen" wurden gezählt: "Eigentlich sind nur die Lenkstangen original", schmunzeln Valeska und Philipp Schaudy, denen auf der 87.000 Kilometer langen Strecke niemals die Luft ausging. Obwohl sie diese mit dem Rad zurücklegten.

"Wir waren eigentlich beide schon immer viel unterwegs." Nach einer Kanu-Rad-Tour durch Kanada und Alaska entstand die Idee einer Weltreise mit dem Fahrrad: "Wir wollten einmal mit Open End fahren. Wir überlegten, wo wir gern hin wollen - das war überall."

Weltenbummler

Im Oktober 2006 starteten sie ihre Weltumradelung von der Steiermark aus in Richtung Vorderasien. Die Route führte quer durch alle Kontinente. Afrika, Australien, Asien, Amerika - vom Norden bis in den Süden -, Antarktis, Europa.

Und jetzt retour in die Heimat. Nachdem sie am Samstag in Leoben ankamen und herzlich empfangen wurden, traten sie Sonntag früh die letzte Etappe an. Nun geht es nach Hause, nach Graz. Worauf sie sich am meisten freuen? "Mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen und in Österreich unterwegs sein - gerade haben wir wieder festgestellt, wie schön es hier ist." Aber viel Zeit bleibt ihnen wohl nicht, wollen sie sich doch in drei Wochen wieder ihrer Arbeit als Tourismusführer in Spitzbergen widmen.

Doch die vergangenen sechs Jahre möchten die Schaudys auf keinen Fall missen: "Es war ein eigener Lebensabschnitt. Wir haben so viele Menschen kennengelernt, die unheimlich nett waren. In der nordsudanesischen Wüste etwa gab es nichts. Bei einer Oase trafen wir Leute, die uns in ihre Häuser einluden. Sie waren leer, sie konnten uns nichts geben - nur den Schutz der Mauern."

Die Tour ist zwar beendet, doch das Rad gehört bei ihnen einfach zum Alltag: "Wie andere zur Arbeit fahren, steigen wir eben aufs Rad."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.