26. November 2014, 08:48 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 05:55 UhrKommentare

Wirbel um Spenden für vier gerettete Schweine

Spendenaufruf der Arche Noah war Irrtum. Die Arche Noah will nun bei allen Tierfreunden, die für die Schweine spenden, nachfragen, was mit dem Geld geschehen soll.

Foto © APA | Sujet

GRAZ. Die Hilfe von Tierfreunden bei der Rettung von vier Schweinen aus Deutschland erbittet der "Aktive Tierschutz" in seiner aktuellen Ausgabe der Tierschutz-Nachrichten. Die Schweine wären auf dem steirischen "Lebenshof Fides" in St. Margarethen an der Raab untergebracht, der würde jetzt aber noch Patenschaften und Spenden benötigen. Kontonummer: Arche Noah.

Die gute Sache hat allerdings einen kleinen Schönheitsfehler. Denn auf der Homepage des "Lebenshofes - Fides" findet sich eine Richtigstellung zu dem Artikel: "Dies entspricht nicht der Wahrheit! Wir bekamen zwar eine Anfrage, mussten jedoch ablehnen. Wir wurden zu diesem Artikel nicht befragt. Noch ist es unerklärlich, woher sie die Informationen haben, da es nicht der Wahrheit entspricht. Es können auch von uns keine Spenden rücküberwiesen werden, da nur die Kontonummer der Arche Noah angeführt ist."

"Herbert Oster vom Aktiven Tierschutz und ich haben uns ausgesprochen", erklärte inzwischen Lebenshof-Obmann Manuel Hofbauer. Die deutschen Tierschützer hätten die beiden Steirer, die übrigens in Tierschutz-Angelegenheiten gut miteinander arbeiten, gegeneinander ausgespielt. "Sie haben Herrn Oster gesagt, dass wir die Schweine übernehmen würden, er hat ihnen geglaubt und leider bei uns nicht nachgefragt."

Die Arche Noah will nun bei allen Tierfreunden, die für die Schweine spenden, nachfragen, was mit dem Geld geschehen soll.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.