05. März 2015, 09:07 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.05.2012 um 12:05 UhrKommentare

Drogen auf Partys verkauft: Dealer-Trio ausgeforscht

Die Steirer werden verdächtigt, etwa ein Jahr lang Drogen an Gäste von zum Teil illegalen Musikveranstaltungen verkauft zu haben. Sie haben so rund 30.000 Euro eingenommen.

Foto © APA

Burgenländische Ermittler haben drei mutmaßliche Drogendealer aus der Steiermark ausgeforscht. Der 25-jährige "Hauptdealer" befindet sich bereits in der Justizanstalt Graz-Karlau und sitzt dort eine Haftstrafe ab. Für seinen 22-jährigen Kollegen klickten vor kurzem die Handschellen, ein 20-jähriger Subdealer wurde angezeigt. Die Männer werden verdächtigt, etwa ein Jahr lang Drogen an Gäste von zum Teil illegalen Musikveranstaltungen verkauft zu haben, so ein Suchtgiftermittler am Donnerstag.

Hausdurchsuchung

Amphetamine, Methamphetamine und Cannabis sollen von Februar 2011 bis März 2012 unter das Partyvolk im Südburgenland und in der Oststeiermark gebracht worden sein. Der nachgewiesene Erlös aus den Verkäufen beträgt laut Sicherheitsdirektion Burgenland etwa 30.000 Euro. "Wir können aber davon ausgehen, dass es vermutlich wesentlich mehr sein wird. Bei einer Hausdurchsuchung wurden rund 17.000 Euro in bar festgestellt. Das spricht eine deutliche Sprache", sagte der Ermittler. Der 22-Jährige zeigte sich im Hinblick auf das Geld geständig und gab zu, dass ein Großteil aus Erlösen seiner Suchtgiftgeschäfte stammt.

Dem Steirer konnte die Polizei außerdem auch die Beteiligung an einem ungeklärten Einbruch in ein Geschäftslokal im Bezirk Hartberg aus dem Jahr 2005 nachweisen. Der 22-Jährige wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.




Events & Tickets

Gefällt mir!