21. Dezember 2014, 11:02 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 09:00 UhrKommentare

Steirischer Frauenarzt vor Gericht

Der Mediziner soll 46 Patientinnen sexuell belästigt haben. Am Donnerstag muss er sich vor Gericht verantworten. Die Verhandlung wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Foto © APA | Sujetbild

Ein steirischer Frauenarzt muss sich ab heute im Grazer Straflandesgericht vor einem Einzelrichter verantworten. Ihm wird vorgeworfen, sein Stellung ausgenutzt zu haben, um an 46 Patientinnen sexuelle Handlungen vorzunehmen. Der Mediziner war bisher nicht geständig, das Verfahren ist zunächst für einen Tag anberaumt.

Berufsverbot

Der Arzt, dessen Praxis mittlerweile geschlossen ist und der mit Berufsverbot belegt wurde, soll zwischen Frühjahr 2007 und Mai 2011 insgesamt 46 Patientinnen sexuell belästigt haben. Die polizeilichen Ermittlungen zogen sich länger hin, schließlich bestätigte ein Gutachten die Angaben der Frauen. Der Mediziner hat die Vorwürfe bisher alle zurückgewiesen, er fühlt sich nicht schuldig. Die Verhandlung wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Sollte der Angeklagte doch geständig sein, kann auf die Zeuginnen auch verzichtet werden. Wenn alle 46 Frauen aussagen müssen, dürfte der Prozess länger als anberaumt dauern. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Frauenarzt bis zu drei Jahre Haft.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.