24. November 2014, 17:21 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.04.2012 um 21:42 UhrKommentare

Zwei Grazer auf Heimweg überfallen und ausgeraubt

Zwei Grazer - einer in der Leonhardstraße, einer in der Koßgasse - wurden am Sonntagmorgen Opfer eines Raubs. Beide Männer wurden von einem Trio attackiert, blieben aber unverletzt.

Foto © Kanizaj

Auf nächtlichem Raubzug waren drei Männer am Sonntag in Graz. Innerhalb einer Stunde überfielen und beraubten sie zwei Grazer, die sich auf dem Heimweg befanden. Den Tätern gelang die Flucht.

Das erste Opfer war ein 37-jähriger Grazer. Er ging Sonntag gegen 4.30 Uhr in der Glacisstraße zu Fuß Richtung Leonhardstraße. Dabei wurde er von drei Männern (20 bis 30 Jahre alt, vermutlich Ausländer) angesprochen. Der Grazer ignorierte sie und marschierte weiter. Das Verbrechertrio folgte ihm. Wenig später wurde der 37-Jährige von hinten angegriffen.

Ein Täter fasste ihn am Genick und drückte ihn zu Boden. Das Opfer wurde festgehalten, die Täter durchsuchten seine Kleidung. Schließlich flüchteten sie mit 40 Euro Bargeld und diversen Dokumenten des Opfers Richtung Kaiser-Josef-Platz. Das Opfer erstattete Anzeige.

Die Fahndung nach den Räubern war noch im Gange, da schlugen sie erneut zu. Etwa eine Stunde nach dem ersten Überfall fielen sie in der Koßgasse über einen 28-jährigen Grazer her, der ebenfalls auf dem Heimweg war.

Die Verbrecher stießen ihn zu Boden und raubten ihm die Geldbörse mit 50 Euro Bargeld, den Führerschein und die Bankomatkarte. Die Täter konnten trotz Alarmfahndung entkommen.

Mit Messer bedroht

Bereits Stunden vorher, Samstagabend gegen 21.45 Uhr, wurde ein 74-jähriger Pensionist vor einem Einkaufsmarkt im Bereich des Grazer Hauptbahnhofes von vier jungen Burschen überfallen. Auch er wurde angesprochen und zu Boden gestoßen. Dabei fiel ihm sein Sparbuch aus der Jacke. Als er es aufheben wollte, zog einer der Täter ein Messer und bedrohte den Pensionisten. Aus unbekannten Gründen ließen die Täter allerdings von ihrem Opfer ab und ergriffen die Flucht. Der Pensionist, der unverletzt geblieben war, erstattete bei der Polizeiinspektion Bahnhof Anzeige.

Auch in diesem Fall gibt es von den beiden Tätern keine genaue Personsbeschreibung. Das Opfer konnte sich lediglich daran erinnern, dass sie jung waren.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.