29. August 2015, 16:40 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.04.2012 um 09:03 UhrKommentare

Vandalen zerstörten Dutzende Laternen

An der Murpromenade wüteten Zerstörer. Spaziergänger bemerkten Dienstagmittag, dass entlang des Weges an der Mur bei fast sämtlichen Uferlaternen die Gläser zerstört worden sind. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

Foto © Fuchs

Über die Osterfeiertage haben Vandalen im Bereich der Murpromenade zugeschlagen. Spaziergänger bemerkten Dienstagmittag, dass entlang des Weges an der Mur bei fast sämtlichen Uferlaternen die Gläser zerstört worden sind. "Da hat jemand entweder mit Steinen, langen Stecken oder vielleicht sogar mit einer Softgun sein Zerstörungswerk vollbracht. Wer tut so was nur?", zeigten sich am Dienstag Spaziergänger bei der Kleinen Zeitung empört.

Tatsächlich: Allein im Murpromenaden-Abschnitt zwischen Erzherzog-Johann-Brücke und Augartenbrücke wurden gezählte 30 Lampen demoliert. Stets ist das zerborstene Glas am Boden unter der Laterne zu finden.

Auch bei der zuständigen Energie Graz wurde man am Dienstag noch von der Polizei über die Tat informiert. "Unsere Mitarbeiter sind unmittelbar nach der Meldung durch die Polizei vor Ort gewesen und es wurde umgehend mit der Reparatur begonnen. Leider wird die öffentliche Beleuchtung regelmäßig mutwillig kaputt gemacht. Besonders betroffen davon sind die Parks", berichtet Katja Kovacic, Sprecherin der Energie Graz. Die Höhe des Schadens bei der Murpromenade ist noch unbekannt.

Oft von solcher Zerstörung betroffen ist immer wieder der Stadtpark. Und der notwendige Reparaturaufwand ist stets erheblich. Kovacic: "Es ist sogar schon vorgekommen, dass wir innerhalb nur weniger Monate gleich vier Mal zerstörte Lampen wieder instand setzen mussten."

Insgesamt beträgt der Schaden, den Vandalen in Graz alljährlich anrichten, mindestens 500.000 Euro.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Graz: Alle Baustellen auf einen Blick

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal


Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

Gefällt mir!