21. Dezember 2014, 04:33 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 29.03.2012 um 22:21 UhrKommentare

Estag setzt auf grün und holt Kunden zurück

Land Steiermark erhält eine Dividende von mehr als 35 Millionen Euro.

Foto © Kanizaj

GRAZ. Zum Ende seiner beruflichen Laufbahn legte der Vorstandssprecher der Energie Steiermark (Estag), Oswin Kois, eine Bilanz vor, die das Land Steiermark als 75-Prozent-Eigentümer des Stromkonzerns freut: Ins Budget des Landes fließen aus dem Estag-Gewinn 35,25 Millionen Euro. Kois hat heute seinen letzten Arbeitstag. Der zweiten Eigentümergruppe Electricite de France/Gaz de France werden 11,75 Millionen Euro überwiesen.

Insgesamt macht die Dividende 47 Millionen Euro aus, gegenüber 2010 sind das um 20 Millionen mehr.

Das operative Ergebnis wurde um 19,2 Prozent auf 83,3 Millionen erhöht. Das EGT (Gewinn vor Steuern) ging um knapp vier Prozent auf 92,6 Millionen zurück. Durch eine Wertberichtigung des Verbundkonzerns beim Kraftwerk Mellach wird das Ergebnis der Estag - sie ist an der Verbund Thermal Power beteiligt - mit 17 Millionen Euro belastet. Den steigenden Absatz bei Strom führt Kois auf "eine stabile Konjunktur" und auf Rückgewinnung von Kunden zurück. Die "ökologische, grüne Komponente" mit Wasserkraft, Biomasse, Fotovoltaik und Elektromobilität habe das Vertrauen der 600.000 Kunden, 450.000 davon im Inland, gestärkt und Neues geschaffen. Umsatz und Absatz bei Strom nahmen um jeweils zehn Prozent zu.

Ein Verlustbringer, der die Bilanz stark belastete, die Müllverbrennung Enages in Niklasdorf, ist an Roxcel verkauft, die Verträge wurden vergangenen Freitag unterschrieben. Über den Kaufpreis gibt es keine Mitteilung. HELLFRIED SEMLER

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.