31. März 2015, 18:54 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.01.2012 um 20:58 UhrKommentare

Der steirische Weg führte Graz zum Sieg

UBSC Graz schlug die Fürstenfeld Panthers im Steirerderby mit 74:68. Doch wie viel Steiermark steckte wirklich in diesem Derby?

Foto © GEPA

Prall gefüllt war sie, die Tribüne der Grazer Unionhalle, die Stimmung gut wie lange nicht. Graz gegen Fürstenfeld, das bedeutete eine Extraportion Spannung. Steirische Athleten durften dabei aber nur aufseiten der Gastgeber mitmischen.

So tummelten sich im 15-Mann-Kader der Grazer immerhin fünf Steirer. Zumindest drei von ihnen durften ihr Können auch auf dem Parkett unter Beweis stellen. Während Alexander Heuberger und Heimkehrer Alexander Lanegger jeweils zehn Minuten durch die Halle flitzten, sahnte Reinhard Lanegger (17 Spielminuten) den Löwenanteil an Einsatzzeit ab. Wie wichtig der 30-Jährige für die Mannschaft ist, demonstrierte der Publikumsliebling vor allem im entscheidenden Schlussviertel, in dem er alle seine fünf Punkte erzielte. "Es hätte besser sein können, das Wichtigste ist aber, dass das Team gewonnen hat", sagte Lanegger, der auch von der Bank aus Stimmung machte.

Kein Steirer bei den Panthers im Einsatz

Trostloser sieht die Situation für die Steirer auf der Fürstenfelder Bank aus: Dort nahmen nur drei weiß-grüne Athleten Platz. Einsatzminuten gab es für sie keine. Frustriert? "Nein", sagte das erst 16-jährige Nachwuchstalent Fabian Richter. "Ich spiele regelmäßig in der U22-Mannschaft und habe ja noch Zeit." Seine Chancen künftig auch in der Bundesliga zu mehr zu spielen, stehen nicht schlecht. "Er wird in Zukunft öfter spielen. Vor allem wenn die Mannschaft so weiter macht", sagte Fürstenfeld-Manager Karl Sommer, der ob der Niederlage seiner Mannen schäumte vor Wut. Naheliegend, dass sich die Panthers demnächst verstärken werden. Ein Steirer wird es aber wohl nicht werden...

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.



Events & Tickets

Gefällt mir!