26. April 2015, 08:24 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 22:05 UhrKommentare

Fangen spielen mit der Schwerkraft

Zum Auftakt des Doku-Zweiteilers "Schladminger Bergwelten" wird am Dienstag "Von Gipfeln und Gämsen" erzählt. Zu sehen sind Landschaften und Lebensräume in phänomenalen Bildern.

Foto © GEPA

Gämsen, die mit der Schwerkraft Fangen spielen. Birk- und Auerhähne bei der Prachtentfaltung. Und ab und zu ein Wolf, der tut, als wär' er gar nicht da: Zum Auftakt des "Universum"-Zweiteilers "Schladminger Bergwelten" zeigt Regisseur Franz Hafner am Dienstag die Vielfalt der Tierwelt zwischen Dachstein und Niederen Tauern.

Wer die Gegend nur vom Skifahren kennt, darf sich auf etliche Aha-Erlebnisse gefasst machen: Gletscherlandschaften, ein einzigartiges, riesiges Karstplateau mit Österreichs größten Höhlensystemen, versteckte Bergseen und Wasserfälle, Hochmoore voll rarer Tiere und Pflanzen, unberührte Urwälder, alpine Tundra und die jahrtausendealte Kulturlandschaft der Almen und Lärchwiesen hat Hafner in spektakuläre Bilder eingefangen.

Über die natürliche Vielfalt der Region hat sich der Regisseur bei den Dreharbeiten selbst gewundert: "Wir filmten Sperlingskäuze im dichten Urwald und gleich daneben Murmeltiere auf den offenen Bergwiesen. Unterschiedlichste Lebensräume, auf engstem Raum nebeneinander, sie zeichnen die Berge rund um Schladming aus", erzählt Hafner.

Natur trifft Kultur

Da die WM-Region seit jeher vom Menschen geprägt ist, befasst sich der zweite Teil der "Universum"-Doku (zu sehen am 29. Jänner) mit Schladmings kulturellen, industriellen und touristischen Veränderungen in den letzten Jahrzehnten. Regisseur Gernot Lercher ist dafür auf Berggipfel und in einen Jahrhunderte vergessenen Silberstollen gestiegen und zeigt so die Entwicklung "Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden".

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da





Regionalredaktion Liezen