29. Dezember 2014, 09:13 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 um 21:11 UhrKommentare

Aufregung um Kages-Vorstand Tscheliessnigg

Der neue designierte Kages-Vorstand Karlheinz Tscheliessnigg gab der Kleinen Zeitung ein erstes, exklusives Interview. In der Politik und in der Spitalsszene ging es danach rund.

Foto © KANIZAJ

GRAZ. Tscheliessnigg hatte offen über die mögliche Schließung der Chirurgie in Bad Aussee spekuliert. Und er hatte trotz seiner bekannten Zweifel an der Übernahme des LKH West durch die Barmherzigen Brüder das Projekt als "akzeptiert" bezeichnet. "Weil es der Eigentümer so will."

Natürlich war die Aufregung groß. Auch in Bad Aussee, wo man zuletzt die Chirurgie als fix erachtet hatte - trotz der früheren Gespräche mit einem privaten Betreiber. Auch im LKH West in Graz, wo man nach wie vor auf eine kleine Chance hofft, dass die Übernahme doch nicht stattfindet, zeigte man sich irritiert.

In der ÖVP-Spitze wurde das Interview heftig diskutiert, weil man die Spitalsreform, die man mit viel Tempo gestartet hatte, nun ein bisschen einbremst, um sich alle Optionen offen zu halten. Deshalb schwächte Tscheliessnigg seine Aussagen jetzt auch ab: "Wir brauchen mehr Zeit und mehr Gespräche. Der Eigentümer hat sich noch nicht entschieden, was ich nur zu gut verstehe. Wir müssen - bevor wir weitermachen - alles noch einmal gründlich analysieren. Die Chirurgie in Bad Aussee soll kommen. Aber natürlich wird - wie überall in den Spitälern - evaluiert, was man in der Versorgung braucht."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Liezen