19. Dezember 2014, 00:49 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 10:17 UhrKommentare

Arbeiter geriet in Mischmaschine: getötet

Zu einem furchtbaren Arbeitsunfall kam es am Mittwoch im Veitsch-Radex-Werk in Trieben. Bei Wartungsarbeiten geriet ein 46-jähriger Arbeiter aus Gschwandt in den Mischer, wobei er tödliche Verletzungen erlitt.

Foto © APA

Ein 46 Jahre alter Schlosser ist am Mittwoch in einer Fabrik in Trieben (Bezirk Liezen) in einen Maschine geraten und dabei getötet worden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. Der Mann wurde wenig später von Arbeitskollegen gefunden, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät. Laut Distriktarzt war der Mann sofort tot.

Der Schlosser war gegen Mittag alleine mit Reparaturarbeiten an einem Mischer im RHI Werk Trieben beschäftigt gewesen, als er aus unbekannter Ursache die Maschine in Betrieb setzte und in weiterer Folge in die sich drehende Mischtrommel geriet. Dabei wurde ihm der Exekutive zufolge der Unterleib abgetrennt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Liezen