27. März 2015, 11:21 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2012 um 20:30 UhrKommentare

Windpark im Bezirk Liezen geplant

Derzeit erfolgen auf der Angererhöhe Windmessungen, und Vogelkundler arbeiten an Gutachten. Baustart für den Windpark könnte im Frühjahr 2013 sein.

Foto © Privat

In der Theorie wurde das Gebiet der Angererhöhe für gut befunden, ob die Erwartungen tatsächlich erfüllt werden, wissen wir erst, wenn die endgültigen Daten vorliegen", erklärte Reinhard Haider gestern bei einer Pressekonferenz in Admont. Seit Oktober steht auf der Anhöhe zwischen Ardning und Liezen bereits ein 80 Meter hoher Messmast, erste Erkenntnisse werden in zwei, drei Wochen erwartet. "Aber wir brauchen einen Beobachtungszeitraum von zwölf Monaten, erst dann wird die definitive Entscheidung fallen", so Haider. "Dann wissen wir, ob dort ein Windpark wirtschaftlich sinnvoll ist, oder nicht", ergänzt Erwin Haider. Nachsatz: "Aber wir gehen davon aus, denn der Wind hat dort oben alles weggefegt, also muss einer da sein." Beteiligt sind an dem Projekt zu je einem Drittel das Stift Admont, die Gebrüder Haider und der Verbund, nach diesem Schlüssel werden auch die Kosten aufgeteilt. Ein Windrad kostet rund fünf Millionen Euro, geplant sind vorerst fünf bis sechs Anlagen. Mit einem Windrad kann laut Aussagen der Projektwerber Strom für rund 2000 Haushalte produziert werden. Versorgt werden soll die MFL Liezen, die laut Erwin Haider derzeit 3,8 Millionen Euro Energiekosten jährlich hat, zusätzlich bleibt noch Strom für 5000 Haushalte.

Helmuth Neuner, Wirtschaftsdirektor des Stiftes, sieht den Windpark als Ergänzung zur Wasserkraft. "Hier gibt es jahreszeitlich bedingte Schwankungen, mit der zusätzlichen Nutzung kann übers Jahr eine kontinuierliche Menge Strom erzeugt werden." Neuner plädiert für einen Mix aus Wasser, Wind und Fotovoltaik - bekanntlich plant das Stift eine Fotovoltaikanlage auf der Kaiserau. "Es macht Sinn, Strom aus erneuerbaren Quellen zu produzieren, die in der Region vorhanden sind und dadurch die Autarkie zu erhöhen."

In den Gemeinden Liezen und Ardning wird das Projekt positiv aufgenommen, es gibt bereits entsprechende positive Beschlüsse der beiden Gemeinderatsgremien. "Wir waren von Anfang an eingebunden und stehen dahinter. Wichtig ist, dass die Bevölkerung nicht negativ beeinflusst wird, und das ist bei diesem Projekt gegeben", so Bürgermeister Rudolf Hakel. Sein Kollege Johann Egger aus Ardning sagt: "Wir haben uns das vor Ort angeschaut, und es spricht wenig dagegen. Außerdem passt der Windpark gut in das Vorhaben einer Energieregion Nationalpark Gesäuse."

Liegen die Daten vor, erfolgt die Einreichung beim Land, das bereits über das Projekt informiert ist, dann müssen die Genehmigungsverfahren abgewickelt werden. Ornithologen sind bereits damit beschäftigt, die Auswirkungen auf die Vogel-Populationen zu erheben. Vorausgesetzt, dass die Genehmigungen erteilt werden, könnte im Frühjahr 2013 mit dem Bau begonnen werden, mit Jahresende könnte die Anlage in Betrieb gehen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Steiermark hat gewählt

  • Wahlsendung, Liveticker, alle Ergebnisse: Das war der Wahltag! Zu unserem Liveartikel mit Berichten aus allen Regionen
    Die Kleine.TV Wahlsendung zum Nachschauen
    Alle Ergebnisse im Detail in unseren interaktiven Grafiken

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gemeinden wählen

  • Gesammelte Berichte zur Wahl
    Welche Parteien treten in den Gemeinden des Bezirks Liezen an? Wie sah bisher das politische Kräfteverhältnis aus?
    All das finden Sie auf dieser Seite.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da



Regionalredaktion Liezen