29. März 2015, 08:09 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 09.10.2012 um 15:52 UhrKommentare

"Habe es gerade noch geschafft"

Auto mit vierjähriger Levana an Bord rollte los. Mutter griff im letzten Moment rettend ein.

Foto © Suchs/Sujetbild

"Die Kleine hat das zum Glück gar nicht so richtig mitbekommen, was passiert ist. Und auch mir geht's soweit ganz gut. Zwei Finger sind gebrochen und zwei kleine Rissquetschwunden", erzählt die 27-jährige Oststeirerin der Kleinen Zeitung. Am Dienstag hatte die Paldauerin auch den Schreck vom Vortag schon weitgehend verdaut.

Montagvormittag wollte die dreifache Mutter zum Einkaufen fahren. Ihre älteste Tochter, die vierjährige Levana, sicherte sie im Fonds ihres Alfa Romeo, die jüngeren Geschwister blieben zu Hause beim Papa. Sie fuhr einige Meter bis zur Grundstücksgrenze, stellte das Auto bei laufendem Motor an der abschüssigen Schotterstraße ab, um das Tor zu öffnen. "Ich habe die Handbremse ordentlich angezogen", ist die Oststeirerin überzeugt. Dennoch begann der Wagen plötzlich rückwärts zu rollen.

Die 27-Jährige reagierte sofort, rannte dem immer schneller werdenden Auto nach. Sie riss die Tür auf und hielt sich am Lenkrad fest. "Ich habe es gerade noch geschafft, dass sich das Auto ein bisschen eindreht", schildert die Frau. Dadurch verpasste sie dem Fahrzeug eine leichte Richtungsänderung. Sie selbst versuchte sich noch am Lenkrad festzuhalten, stürzte aber und wurde von der offenen Autotür getroffen und um ein Haar überrollt.

Das Fahrzeug schlitterte weiter am Holzzaun entlang, verlor dabei an Geschwindigkeit und blieb nach 16 Metern mit der offenen Autotür an einem Gebüsch hängen. "Das hätte auch ganz anders ausgehen können, wenn das Auto noch weitere 50 Meter weiterrollt", heißt es bei der Polizei in Feldbach. Doch Levana war unverletzt, als sie ihr Vater aus dem Sitz hob. Der 28-Jährige hatte im Haus die Hilfeschreie seiner Frau gehört, leistete Erste Hilfe und alarmierte das Rote Kreuz.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Die Steiermark hat gewählt

  • Wahlsendung, Liveticker, alle Ergebnisse: Das war der Wahltag! Zu unserem Liveartikel mit Berichten aus allen Regionen
    Die Kleine.TV Wahlsendung zum Nachschauen
    Alle Ergebnisse im Detail in unseren interaktiven Grafiken

Kleine.tv


Narzissen-Hoheiten 2015

  • Die Suche nach den drei Regentinnen für das 56. Narzissenfest am 31. Mai im Ausseerland hat wieder begonnen. Junge Damen können sich ab sofort bewerben!

Steirische Strukturreform

  • Die Landesspitze baute die Gemeindestruktur massiv um. Seit Beginn des Jahres 2015 gibt es nur mehr 287 anstelle von 539 Gemeinden.

Miss & Mister Styria 2015

  • Cornelia Stangl (21) aus Raaba-Grambach und Christoph Ranz (23) aus Proleb bzw. Graz wurden zu Miss und Mister Styria gekürt.

Events & Tickets

Die besten Forschungsprojekte

  • Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research ein Kaleidoskop der besten steirischen Forschungsprojekte.

Steirer helfen Steirern

  • Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
    IBAN: AT962081500000170001
    BIC/SWIFT: STSPAT2GXXX