25. April 2015, 16:30 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.05.2012 um 13:09 UhrKommentare

80-Jähriger nach Sturz verblutet

Todesfall in Hartl bei Fürstenfeld: Montagabend wurde der Pensionist von seiner Tochter tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass er an den Folgen eines Sturzes verstorben ist.

Foto © FUCHS | Sujet

Gegen 19:30 Uhr fand die Tochter ihren allein lebenden Vater in einer Blutlache liegend am Küchenboden auf und verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen.

Da die Todesursache vorerst nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche angeordnet. Die Obduktion und die Ermittlungen im Haus ergaben, dass der Pensionist mit dem Kopf gegen eine Türstockkante geprallt ist, wodurch er eine massive Rissquetschwunde mit hohem Blutverlust erlitt. Aufgrund der massiven Verletzung erlitt er ein Herzversagen. Fremdverschulden kann zweifelsfrei ausgeschlossen werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Kleine.tv

Narzissen-Hoheiten 2015

  • Die Suche nach den drei Regentinnen für das 56. Narzissenfest am 31. Mai im Ausseerland hat wieder begonnen. Junge Damen können sich ab sofort bewerben!

Steirische Strukturreform

  • Die Landesspitze baute die Gemeindestruktur massiv um. Seit Beginn des Jahres 2015 gibt es nur mehr 287 anstelle von 539 Gemeinden.

Miss & Mister Styria 2015

  • Cornelia Stangl (21) aus Raaba-Grambach und Christoph Ranz (23) aus Proleb bzw. Graz wurden zu Miss und Mister Styria gekürt.

Events & Tickets

Die besten Forschungsprojekte

  • Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research ein Kaleidoskop der besten steirischen Forschungsprojekte.

Steirer helfen Steirern

  • Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
    IBAN: AT962081500000170001
    BIC/SWIFT: STSPAT2GXXX

Blumiges Testabo

Jetzt 4 Wochen gratis lesen und das Narzissenfest mitverfolgen!