27. Februar 2015, 05:05 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 09:58 UhrKommentare

Wert

Überraschend präsentierte gestern Bürgermeister Matthias Konrad eine mögliche Lösung für den Fortbestand des Werksbades (siehe nebenstehenden Bericht). Für diese braucht es allerdings erst eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Gemeinderat.

Noch haben sich die Oppositionsparteien, außer Walter Reiter von der Bürgerliste, nicht zu diesem Vorschlag geäußert. Man darf also gespannt sein.

Es ist aber absolut positiv, dass ein privater Unternehmer das Herz in die Hand nimmt und versucht, zu retten, was noch zu retten ist. Es wäre eine überdenkenswerte Alternative.

Freilich ist dieses Vorhaben mit Mitgliedsbeiträgen auch ein Gradmesser dafür, ob das Werksbad den Leobenern sogar der Griff in die eigene Geldbörse wert ist.

Sie erreichen die Autorin unter

andrea.walenta@kleinezeitung.at

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Kleine.tv

Gemeinderatswahlen

  • Am 22. März 2015 wird in der Steiermark gewählt. Es sind die ersten Wahlen nach den umfangreichen Gemeindefusionen. Alle Infos zu den Gemeindratswahlen 2015 finden Sie in unserem Wahlspecial.

Steirische Strukturreform

  • Die Landesspitze baute die Gemeindestruktur massiv um. Seit Beginn des Jahres 2015 gibt es nur mehr 287 anstelle von 539 Gemeinden.

Events & Tickets

Die besten Forschungsprojekte

  • Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research ein Kaleidoskop der besten steirischen Forschungsprojekte.

Steirer helfen Steirern

  • Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
    IBAN: AT962081500000170001
    BIC/SWIFT: STSPAT2GXXX