Zuletzt aktualisiert: 05.05.2012 um 18:53 UhrKommentare

Pkw wurde auf Gegenfahrbahn katapultiert

Schwerer Unfall auf der S 6 am Samstagnachmittag: Ein Fahrzeug wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb am Dach liegen, das zweite Fahrzeug wurde gegen die Leitschiene gedrückt. Beide Insassen wurden verletzt.

Foto © FF Mürzhofen

Ein spektakulärer Verkehrsunfall ist es am Samstag im obersteirischen Bezirk Mürzzuschlag passiert: Ein 32-jähriger Pkw-Lenker fuhr einer 60-jährigen Autofahrerin auf der S6 Semmering Schnellstraße von hinten auf und wurde in Folge über die Betonmittelleitwand auf die Gegenfahrbahn katapultiert. Dort blieb das Auto am Dach liegen, teilte der Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag mit. Die Ursache war am Sonntag laut Polizei noch ungeklärt.

Der 32-Jährige war gegen 14.15 Uhr bei Mürzhofen in Richtung Wien unterwegs, als er dem anderen Auto auffuhr. Während der Wagen der 60-Jährigen gegen die Leitschiene gedrückt wurde, katapultierte die Wucht des Aufpralls das Fahrzeug des Mannes auf die Gegenfahrbahn. Beide Lenker seien laut Polizei leicht verletzt und im Spital ambulant behandelt worden. Die Freiwilligen Feuerwehren von St. Marein im Mürztal und Mürzhofen schafften die Unfallwracks von der Fahrbahn und banden ausgeflossene Betriebsmittel. Beide Fahrspuren mussten für die Dauer der Aufräumarbeiten total gesperrt werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Kleine.tv


Schüler machen Zeitung

  • Schüler machen Zeitung. 20 Schülerteams recherchierten zur Frage: Was macht die Steiermark zukunftsfit?

Events & Tickets

Die besten Forschungsprojekte

  • Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research ein Kaleidoskop der besten steirischen Forschungsprojekte.

Steirer helfen Steirern

  • Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
    IBAN: AT962081500000170001
    BIC/SWIFT: STSPAT2GXXX

Aboangebote

Steirische Strukturreform

  • Die Landesspitze baute die Gemeindestruktur massiv um. Seit Beginn des Jahres 2015 gibt es nur mehr 287 anstelle von 539 Gemeinden.