23. Dezember 2014, 05:40 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.05.2012 um 15:43 UhrKommentare

Martin Schmitt setzt Karriere fort

Foto © Reuters

Martin Schmitt stellt seine Ski noch nicht in die Ecke und fliegt ein weiteres Jahr durch die Lüfte. Der 34-jährige Deutsche hat sich für eine Fortsetzung seiner Skisprung-Karriere entschieden und damit alle Spekulationen um einen möglichen Rücktritt beendet.

"Es wäre vielleicht einfacher, die Ski an den Nagel zu hängen und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Doch ich sehe für mich immer noch die Möglichkeit, meinen Sport auf höchstem Niveau ausüben zu können und diese Herausforderung möchte ich mit aller Leidenschaft und Disziplin annehmen", verkündete Schmitt auf der Internetseite des Deutschen Skiverbandes (DSV).

In der vergangenen Saison war Schmitt nach schwachen Leistungen zur Halbzeit der Vierschanzentournee aus dem deutschen Weltcup-Aufgebot gestrichen worden. Eine hartnäckige Sehnenreizung im Knie warf ihn weiter zurück und verhinderte ein Comeback. Dennoch betonte der Routinier: "Auch wenn die letzte Saison enttäuschend verlief, habe ich die Freude und Motivation fürs Skispringen nicht verloren."

Anfang April bestritt Schmitt bei den offenen kanadischen Meisterschaften in Whistler seinen ersten Wettkampf und überzeugte als jeweils Zweiter auf der Normal- und Großschanze. DSV-Bundestrainer Werner Schuster stellt dem vierfachen Weltmeister jedoch keinen Freifahrtschein für die Rückkehr ins A-Team aus. "Wenn er konsequent und qualitativ hochwertig trainieren kann, halte ich es für möglich, dass er sich mit guten Leistungen für das Team empfiehlt", sagte der Österreicher.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.