19. Dezember 2014, 21:23 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite


Ski Alpin 19.12.2014, 15:29

Die alpinen Ski-Damen legen vor der Weihnachtspause noch einen Stopp in Val d'Isere ein und bestreiten am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag einen Super-G. Auch österreichischer Sicht hat es in den bisherigen drei Speedrennen in Lake Louise einen zweiten Abfahrtsplatz durch Anna Fenninger sowie zwei fünfte Ränge durch Cornelia Hütter gegeben. Im Training am Freitag erzielte Fenninger Bestzeit.

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 19.12.2014, 14:46

Anna Fenninger hat am Freitag im ersten und einzigen Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Val d'Isere in 1:45,93 Minuten Bestzeit aufgestellt. 0,42 Sekunden dahinter lag ihre Landsfrau Regina Sterz, Dritte war die US-Amerikanerin Lindsey Vonn (0,45). Nächstbeste Österreicherin war Mirjam Puchner als Achte (0,80), die im Gesamtweltcup führenden Slowenin Tina Maze war Zehnte (0,90).

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 19.12.2014, 13:57

Anna Fenninger war beim einzigen Abfahrts-Training in Val d'Isere die schnellste Athletin. Ihr Vorsprung auf ÖSV-Teamkollegin Regina Sterz betrug 42 Hundertstel. Lindsey Vonn wurde Dritte.

Anna Fenninger / Bild: APA
Ski Alpin 19.12.2014, 09:00

Absagenflut bei den Alpinen nimmt zu. Einzig die Ski-Damen haben ein Luxusproblem: Neuschnee verhinderte deren Abfahrtstraining.

Nur allzu viele Pisten sind in diesem Jahr grün statt weiß / Bild: Lehner/Action-Press
Ski Alpin 19.12.2014, 07:00

Österreichs Abfahrer suchen heuer noch die Zutaten für die Fahrt an die Spitze. Und kaum jemand glaubt, dass es heute in Gröden gelingt. Warum das Team trotz Kritik optimistisch bleibt.

Hannes Reichelt / Bild: GEPA
Ski Alpin 18.12.2014, 22:04

Ein Monat nach seiner Rückenoperation hat Bode Miller wieder das Training auf Ski aufgenommen. Und der Superstar verkündete: "Mein Rücken fühlt sich großartig an."

Bode Miller ist wieder im Training / Bild: AP
Ski Alpin 18.12.2014, 18:29

Trotz des Warmwetters ist die Herren-Abfahrt am Freitag (12.15 Uhr, ORF eins live) in Gröden nicht gefährdet.

Klaus Kröll will in Gröden Vollgas geben / Bild: GEPA pictures
Ski Alpin 18.12.2014, 18:27

Die Weltcup-Abfahrt der alpinen Ski-Herren am Freitag (12.15 Uhr) in Gröden ist laut FIS trotz Warmwetter nicht gefährdet. Für Freitag sind im Grödnertal bis zu elf Grad Celsius prognostiziert, das Rennen soll aber...

Wettersorgen 18.12.2014, 12:49

Der alpine Ski-Weltcup macht erneut nicht Station in München.

Bild: GEPA pictures
Ski Alpin 18.12.2014, 12:11

Die Dauerbrenner-Frage, was sich durch Olympia-Gold in seinem Leben geändert hat, kostet Matthias Mayer nur ein mildes Lächeln.

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 18.12.2014, 11:15

Mit Matthias Mayer und Hannes Reichelt stellen Österreichs Abfahrer den aktuellen Olympiasieger sowie den amtierenden Kitzbühel-Triumphator. Dennoch müssen sich die ÖSV-Asse dieser Tage mit Kritik am schwachen Saisonstart auseinandersetzen. Geäußert wurde diese vor der Weltcup-Abfahrt am Freitag in Gröden (12.15 Uhr) ausgerechnet von den Ex-Kollegen Stephan Eberharter und Michael Walchhofer.

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 18.12.2014, 10:48

Das für Donnerstag angesetzte erste Training der alpinen Ski-Damen für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Val d'Isere ist abgesagt worden. Während anderswo wegen Schneemangels Bewerbe bereits abgesagt wurden bzw. gefährdet sind, ist der Grund in Hochsavoyen, dass zu viel Neuschnee auf der Strecke ist.

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 18.12.2014, 10:08

Mit Matthias Mayer und Hannes Reichelt stellen Österreichs Abfahrer den aktuellen Olympiasieger sowie den amtierenden Kitzbühel-Triumphator. Dennoch müssen sich die ÖSV-Asse dieser Tage mit Kritik am schwachen Saisonstart auseinandersetzen.

Bild: GEPA pictures
Ski Alpin 18.12.2014, 07:00

Österreichs alpine Speed-Truppe verzichtete in Gröden auf einen möglichen Test, aber das Sicherheitssystem wäre theoretisch einsatzbereit. Bleibt die Frage: Wer wird es nützen?

Im ersten Gröden-Training war Matthias Mayer als Neunter bester Österreicher / Bild: GEPA pictures
In Gröden 17.12.2014, 15:42

Steven Nyman hat am Mittwoch im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Gröden die Bestzeit erzielt.

Bild: GEPA pictures
Ski Alpin 17.12.2014, 15:26

Gröden ist für Österreichs Ski-Herren auch 2014 keine Liebe auf den ersten Blick. Die ÖSV-Abfahrer, die in den vergangenen zwei Jahren beim Klassiker auf der Saslong schwere Debakel erlitten hatten, fuhren am Mittwoch im ersten Training hinterher. Die Bestzeit markierte mit dem US-Amerikaner Steven Nyman ein echter Gröden-Spezialist.

Bild: APA (epa)
Ski Alpin 17.12.2014, 10:09

Seit dem Horrorsturz von Hans Grugger im Jänner 2011 in Kitzbühel tüftelt man im alpinen Ski-Weltcup intensiv an der Einführung des Airbags. Vier Jahre später steht das Projekt nun vor der Umsetzung.

Bild: D-Air
Sportjahresrückblick 17.12.2014, 09:21

Den Sportjahresrückblick gibt es am Sonntag, den 21. Dezember ab 18.00 Uhr auf ORF 1 zu sehen. Aber hier gibt's schon mal ein paar Hoppalas vom Dreh mit Matthias Mayer und Thomas Morgenstern.

Bild: Facebook
Ski Alpin 16.12.2014, 22:22

Aufgrund der prekären Schneesituation haben sich der Internationale Skiverband FIS und die Veranstalter der Herren-Weltcup-Rennen in Gröden zu einer Programmänderung entschieden. Die beiden Rennen werden getauscht,...

Ski Alpin 16.12.2014, 20:38

Aufgrund der schlechten Schneelage findet die Abfahrt in Gröden bereits am Freitag (12.15 Uhr) statt, der Super-G folgt am Samstag.

Der Schnee könnte in Gröden zum Spielverderber werden /
«
1/6

Ski live

Ski alpin - Termine

Ski alpin - Gesamtweltcup