17. Dezember 2014, 20:58 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 09.02.2013 um 21:14 UhrKommentare

Dabei sein ist nicht immer alles

Öblarn am Samstagmittag: wegen Abfahrt geschlossen. Wir wurden fündig.

Foto © Fuchs

Wir schreiben Stunde eins vor dem Start der Herrenabfahrt. Ein ganzes Dorf umzingelt den Zielraum in Schladming, um seinen Pistenhäuptling Kraus Kröll die Daumen zu drücken. Ein ganzes Dorf? Nein. Zwar sind Schneeflocken das Einzige, was es an diesem Tag durch die menschenleeren Gassen von Öblarn treibt, doch halt: Da rührt sich was. Der schwarze Wuschel erweist sich als Hündin Selina, mit Herrl Peter Ciomer am anderen Ende der Leine. Abfahrtsmuffel? "Ah wo", protestiert der Pensionist, doch im Gegensatz zu wohl 1400 Öblarnern drückt er dem Nachbarn (in diesen Tagen sucht jeder emotionale Nähe) daheim die Daumen. "Wegen der Hunde."

"Waaaaahnsinn!" Die reibeisenfreie Stimme von Wolfgang Petry dringt durch die Bretter des Stadls hinter der Kirche. Drinnen eine Handvoll Sportsfreunde, die zum Aufstehen zu spät heimgekommen wäre und daher in der "Stemmer-Bar" des Gewichthebervereins "unsan Klauuus" anfeuert - via Fernseher, Baujahr Steinzeit, der extra zwischen Bacardi und Bier postiert wurde. Thomas Grundner hat Bardienst ausgefasst, wo er doch gern in Schladming wäre. "Schau ma halt hier zu", sagt er.

Noch fünf Minuten bis zum Abfahrtsstart. Noch 500 Meter bis zum Ziel in Schladming. Auch hier dasselbe leere Bild. "Wer jetzt kommt, wär eh z' spat", lacht Parkplatzeinweiser Hans Schiedermeier, ein Bayer. Wer die Abfahrt gewinnt, ist ihm mangels deutscher Sieganwärter egal.

Ganz im Gegensatz zu den Helfern im Akkreditierungszelt. Aufgefädelt wie ein grünes Perlenketterl sitzen die Ennstaler vor dem Fernseher - akkreditieren will sich zu dem Zeitpunkt eh keiner -, und malträtieren umso mehr ihre Fingernägel, je näher der Lokalmatador dem Ziel entgegenrattert. Und in dem Moment, in dem rot unterlegt der vierte Platz aufleuchtet, wird schneller aufgesprungen und zur Tagesordnung übergegangen, als Klaus Kröll im Ziel abschwingen kann. Ab jetzt darf wieder geatmet werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Ski live

Ski alpin - Termine

Ski alpin - Gesamtweltcup