Zuletzt aktualisiert: 13.01.2013 um 21:25 UhrKommentare

Toni Giger soll Schweizer Alpinchef werden

Kommt dem ÖSV sein Entwicklungschef abhanden? Das Schweizer Ski-Team sucht einen Ausweg aus der Krise und will sich mit Fachpersonal aus Österreich verstärken: Toni Giger ist Wunschkandidat.

Foto © APA

Die Verantwortlichen des Schweizer Skiverbandes wollen offenbar verstärkt mit Personal aus Österreich aus der aktuellen Alpinski-Krise. Laut einem Bericht der "Kronen Zeitung" sollen in der kommenden Woche die Weichen für eine Entscheidung gestellt werden, durch die Toni Giger ab der nächsten Saison Alpinchef bei den Eidgenossen werden kann.

Gigers Vertrag läuft aus

Anton "Toni" Giger war in seiner bis zur Saison 2009/2010 dauernden, elfjährigen Ära als ÖSV-Herrenchef der Erfolgreichste aller Zeiten und führte lange Zeit ein Team rund um Superstar Hermann Maier an. Seitdem leitet der Salzburger die Abteilung für Entwicklung, Forschung und Innovation des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Gigers Vertrag läuft noch bis Saisonende und damit bis nach der Heim-WM im kommenden Februar in Schladming.

Der 49-jährige Giger würde nach seiner jahrzehntelangen erfolgreichen Tätigkeit für den ÖSV extrem viel Know-how aus Österreich mitnehmen, weshalb abzuwarten ist, ob ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel einen Wechsel eines derart wichtigen Mitarbeiters ins Ausland auch goutiert. Auf der Wunschliste der Schweizer steht laut "Krone" auch der ehemalige ÖSV-Abfahrtstrainer Andreas Evers, der seit dieser Saison die US-Abfahrer coacht.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Ski live