21. Dezember 2014, 05:17 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 um 14:35 UhrKommentare

Franz steht vor Wettkampf-Rückkehr im Jänner

Foto © AP

Gute Neuigkeiten für ÖSV-Speed-Fahrer Max Franz. Der Kärntner, der am 1. Dezember im Weltcup-Super-G der alpinen Ski-Herren in Beaver Creek schwer gestürzt war und eine Gehirnerschütterung sowie einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, erhielt nach einer Abschlussuntersuchung am Freitag von den Ärzten Grünes Licht für eine Rückkehr in den Wettkampfsport im Jänner 2013.

"Es spricht nichts dagegen, dass Max Franz wieder das Training aufnimmt. Man kann davon ausgehen, dass er Anfang Jänner wieder in den Wettkampfsport zurückkehren kann", erklärte Ronny Beer, der in der Uniklinik Innsbruck die Abschlussuntersuchung vorgenommen hatte.

Für den 23-Jährigen Franz ein verfrühtes Christkind: "Das sind für mich natürlich positive Nachrichten. Ich werde mich über die Feiertage mit meinen Trainern beraten und den Trainingsplan abstimmen", erklärte er. "Ich freue mich schon jetzt auf eine weihnachtliche Skitour. Ich hoffe, dass ich sobald wie möglich wieder richtig fit bin."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.