22. Dezember 2014, 12:18 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.12.2012 um 12:25 UhrKommentare

Künstlerisches "Netzwerk" im Medienzentrum Schladming

Einen "Knoten im Informationsnetzwerk" hat Künstler Hans Kupelwieser mit seiner Installation im Schladminger Congress enthüllt.

Foto © GEPA

Die Birkenholzkonstruktion soll das Foyer des Medienzentrums der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2013 (4.-17. Februar) dominieren und stehe für alle erdenklichen Informationsflüsse, sagte Elisabeth Fiedler vom Universalmuseum Joanneum bei der Präsentation am Mittwoch. Weitere kulturelle Angebote sollen bei der WM zum Ausgleich bereitstehen. Das Kunstwerk namens "Netzwerk" wurde von der Jury ausgewählt, da es eine "größere Tiefe" entwickle und sich dem Besucher "spannend und lebendig" darstelle. Außerdem entspreche der verwendete Werkstoff Holz - Kupelwieser wählte die lokale Birke - dem Charakter des Gesamtkomplexes und den örtlichen Gegebenheiten.

Die Birkenstämme sind zu einem überdimensionalen Netz verbunden und wurden 15 bis 20 Zentimeter vor der Wand angebracht, der Durchmesser der Stämme beträgt maximal 10 Zentimeter. Die Installation soll sich um "zwischenmenschliche, familiäre, aber auch um vom Datenhighway beeinflussten Gespräche, Verbindungen, Kommunikationsstrukturen und Vermittlungen" drehen.

Das Kunstwerk im Foyer wird bei der Ski-WM nicht der einzige kulturelle Aspekt bleiben: Am 7. Februar findet am Dachstein-Gletscher eine exklusive Lesung von Klaus Maria Brandauer statt. In der Schladminger Annakapelle soll die Kunstinstallation "Gloria" der Gruppe "haptik" für den "ruhenden und kritischen Gegenpol zur euphorisch lauten Außenwelt" sorgen. Abends werden geführte Fackelwanderungen durch die Talbachschlucht und alte Filme mit (Ski-)Größen wie Toni Sailer, Hans Gmoser oder Tobias Moretti im nostalgischen "Klangfilmtheater Schladming" angeboten.

Auch naturkundlich wird einiges geboten: Zahlreiche geführte Höhlentouren durch den Annastollen des ehemaligen Silberbergwerks in der Nachbargemeinde Rohrmoos-Obertal wurden mit den WM-Rennen zeitlich abgestimmt und können nach den sportlichen Entscheidungen besucht werden, wie die bei der WM für "Kultur & Zeremonien" verantwortliche Petra Kronberger im APA-Gespräch erklärte.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.