21. Dezember 2014, 07:14 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 24.01.2012 um 19:31 UhrKommentare

"Mr. Nachtslalom" Grogl denkt an Abschied

Foto © GEPA

Hans Grogl, der Chef des Schladminger Schi-Weltcup-Nachtslaloms, spielt mit Abschiedsgedanken. Grogl erklärte im Rahmen des Rennens am Dienstag, dass es für ihn wohl das letzte "Nightrace" in leitender Funktion sei. Grogl ist hauptverantwortlich für den Aufstieg des seit 1997 auf der Planai ausgetragenen Flutlicht-Events.

Ausschlaggebend für den angekündigten Rückzug dürften Auffassungsunterschiede im Vorfeld der Schi-WM 2013 in Schladming sein, bei der er als Sport-Direktor fungiert. "Es ist schade, dass viele Schladminger, die von Anfang an dabei waren, aufgrund vieler Einflüsse von außen nicht mehr im Boot sind", sagte Grogl. Details zu seinem möglichen Abschied will er rund ums Weltcup-Finale bekanntgeben.

Der nächste Weltcup-Nachtslalom in Schladming findet erst 2014 statt. Bis dahin stehen mit dem Weltcup-Finale 2012 und der WM 2013 noch zwei Höhepunkte für Grogl auf dem Programm.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.