29. August 2015, 08:53 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 17.11.2012 um 19:41 UhrKommentare

Ex-Champion Hewitt als Kinderschänder

Der 15-fache Grand-Slam-Sieger Bob Hewitt wurde aus der "Hall of Fame" verbannt. Der mittlerweile 72-jährige Australier soll als Trainer fast ein Dutzend Mädchen missbraucht haben.

Foto © AP

England wird derzeit von einem Kindesmissbrauchsskandal rund um den 2011 verstorbenen BBC-Star Jimmy Savile erschüttert. Aber auch vor dem Sport machen solch schockierende Nachrichten derzeit leider nicht halt. In China muss sich ein Trainer, der zwei Spielerinnen des Volleyball-Vizemeisters aus Schanghai sexuell belästigt haben soll, vor Gericht verantworten. Und im amerikanischen Newport wurde nun der 15-fache Grand-Slam-Sieger Bob Hewitt aus der "Hall of Fame" gelöscht.

Was war passiert? Der mittlerweile 72-jährige Australier, der in Johannesburg lebt, soll zwischen 1980 und 1990 in den USA und Südafrika in seiner Tätigkeit als Trainer fast ein Dutzend Mädchen missbraucht haben. Hewitt gewann in den 60er- und 70er-Jahren 15 Doppeltitel bei Grand Slams und war 1992 in die Tennis-Ruhmeshalle aufgenommen worden. Nun ist er das erste Mitglied, das ausgeschlossen wurde.

Doch es gibt auch positive Nachrichten aus der Welt des "Weißen Sports". Wie etwa jene, dass die einstigen US-Tennis-Größen Chris Evert und Lindsay Davenport neben ihrem Landsmann und Ex-Profi Justin Gimelstob im kommenden Jänner einen Gastauftritt bei der erfolgreichen Krimi-Serie "CSI" haben werden.

In der bereits abgedrehten Folge, in der es um den Mord an einer professionellen Tennisspielerin geht, spielen die 57-jährige Evert, die es in ihrer herausragenden Karriere auf 18 Grand-Slam-Trophäen gebracht hat, und Olympiasiegerin Davenport (Atlanta 1996) sich selbst.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Grand-Slam-Turniere

Tennis-News für Insider

  • Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

Live-Ticker-Center


Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!

Der aktivste Tennisklub Österreichs

  • Österreich ist wieder auf der Suche nach dem aktivsten Tennisplatz des Landes. Auf der Internetplattform tennisnet.com kann man sich mit Videos, Fotos und/oder Texten für die Wahl zum "Aktivsten Verein 2015" bewerben. In der Region Mitte (Steiermark, Kärnten, Oberösterreich) ging vergangenes Jahr der TC Judendorf-Straßengel als Sieger hervor. Und heuer?