29. August 2015, 09:27 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.07.2012 um 16:17 UhrKommentare

"Bumm Bumm Serena" spielt das i-Tüpfelchen

Serena Williams geht am Samstag als Favoritin in das Damenfinale gegen Agnieszka Radwanska.

Foto © Reuters

Die Ausgangslage ist eine interessante. Gewinnt Serena Williams am Samstag (15 Uhr, Sky live) das Wimbledon-Finale gegen Agnieszka Radwanska, macht sie damit Wiktoria Asarenka zur neuen Nummer eins der Damenwelt. Verliert die Amerikanerin hingegen das Endspiel, dann lacht die Polin Radwanska erstmals vom Tennis-Thron.

Williams, die in den vorangegangenen sechs Partien mit 85 Assen zur "Bum Bum Serena" mutierte und mit 24 Assen im Halbfinale gegen Asarenka einen Wimbledon-Rekord aufstellte, geht auf alle Fälle als Favoritin in den Showdown. Sollte die 30-Jährige zum fünften Mal auf dem "Heiligen Rasen" triumphieren, wäre dies ihr insgesamt 14. Grand-Slam-Titel. Finalgegnerin Radwanska betritt hingegen Neuland, stand bislang noch nie im Finale eines Majors. Die 23-Jährige ist die zweite polnische Grand-Slam-Finalistin nach Jadwiga Jedrzejowska, die 1937 drei Endspiele erreichte und zwei Jahre später nochmals bei den French Open bis in das Finale vorstieß. Radwanska: "Ich spiele jetzt seit 18 Jahren Tennis. Für mich hat sich mit dem Finaleinzug schon ein Traum erfüllt. Aber jetzt will ich natürlich auch den Titel und die Nummer eins."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Radwanska erkrankt

  • Die polnische Finalistin Radwanska musste krankheitsbedingt die Final-Pressekonferenz am Freitagnachmittag auslassen. Sie fehlte wegen Atemproblemen, schon bei der Pressekonferenz nach ihrem Halbfinalsieg hatte die Polin stark gehustet. Sie könne kaum sprechen, erklärte die Damen-Tennisvereinigung WTA. Radwanska war wegen ihrer Gesundheitsprobleme schon vergangenen Mittwoch im Doppel nicht mehr angetreten.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Grand-Slam-Turniere

Tennis-News für Insider

  • Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

Live-Ticker-Center


Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!

Der aktivste Tennisklub Österreichs

  • Österreich ist wieder auf der Suche nach dem aktivsten Tennisplatz des Landes. Auf der Internetplattform tennisnet.com kann man sich mit Videos, Fotos und/oder Texten für die Wahl zum "Aktivsten Verein 2015" bewerben. In der Region Mitte (Steiermark, Kärnten, Oberösterreich) ging vergangenes Jahr der TC Judendorf-Straßengel als Sieger hervor. Und heuer?