23. Dezember 2014, 01:10 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.04.2012 um 11:15 UhrKommentare

Contador lässt CAS-Urteil nicht anfechten

Alberto Contador war vom CAS rückwirkend für zwei Jahre gesperrt worden.

Foto © APA

Der spanische Radprofi Alberto Contador lässt seine zweijährige Sperre durch den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) nicht vor der Schweizer Justiz anfechten. "Meine Anwälte sagten mir, dass ein solcher Einspruch praktisch keine Erfolgsaussichten hätte", erklärte Contador der spanischen Zeitung "El Mundo" (Dienstag-Ausgabe). Die Frist für einen solchen Einspruch sei am Montag abgelaufen.

"Selbst wenn die Schweizer Gerichte meinen Einspruch akzeptiert hätten, wäre die Sache wieder beim CAS gelandet", erläuterte der 29-Jährige. "Und in die Sportjustiz habe ich jedes Vertrauen verloren." Contador war vom CAS rückwirkend für zwei Jahre gesperrt worden. Grund war eine positive Dopingprobe auf Clenbuterol während seines dritten Sieges bei der Tour de France im Jahr 2010.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Will Vuelta und WM bestreiten

  • Alberto Contador will nach Ablauf seiner Sperre am 6. August dieses Jahres die Vuelta und danach im September die WM in Valkenburg in den Niederlanden bestreiten. Das bestätigte der Madrilene gegenüber "El Mundo". "Ich will bei den größten Wettbewerben starten", betonte Contador. "Ich will dabei sein." Die Spanien-Rundfahrt hatte der Star bereits 2008 gewonnen, als sein damaliges Astana-Team nicht bei der Tour de France zugelassen worden war. Die Vuelta 2012 beginnt am 18. August in Pamplona.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Der harte Weg zum Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!