Zuletzt aktualisiert: 22.06.2012 um 20:40 UhrKommentare

Coulthard fängt Golfball mit Auto ein

David Coulthard und Profi-Golfer Jake Shepherd haben einen kuriosen Weltrekord aufgestellt. Dem Ex-Formel-1-Pilot ist es gelungen, einen mit rund 290 km/h abgeschlagenen Golfball mit einem fahrenden Auto aufzufangen.

Foto © Mercedes-Benz

Ein Profi-Golfer. Ein Ex-Formel-1-Fahrer. Ein schnelles Auto. Ein Golfball. Mehr braucht man nicht für einen spektakulären Versuch, der es am Ende ins Guinness-Buch der Rekorde schafft. Formel 1-Legende und DTM-Pilot David Coulthard ist das Kunststück geglückt, einen von Jake Shepherd abgeschlagenen Golfball mit einem fahrenden Auto aufzufangen.

"Ein richtiger Adrenalinkick"

Profi-Golfer Jake Shepherd schlug den Golfball auf rund 287 km/h. Nach 275 Metern landete dieser im Mercedes-Supersportwagen, der mit einer Geschwindigkeit von 193 km/h gefahren wurde. Der Ball fiel zielsicher zwischen die Sitze des Cabrios. "Die einzige Möglichkeit den Ball aufzufangen, war es, ihn die ganze Zeit über nicht aus den Augen zu verlieren. Das ist ein richtiger Adrenalinkick, denn dadurch schaust du nicht auf die Straße vor dir!", sagte David Coulthard über seinen erstaunlichen Fang. Er sei so glücklich gewesen, als hätte er einen Grand Prix gewonnen. Kein Wunder, schaffte es der Weltrekordversuch doch ins Guinness-Buch der Rekorde.

Der Weltrekord im Video

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich. Danke für Ihr Verständnis.
>>> Darum wird das Forum in der Nacht gesperrt>>> Das sind die Forenregeln

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Live-Ticker-Center

Jetzt ist er ein Ironman

  • Kleine-Redakteur Georg Michl war mitten drin beim Klagenfurter Ironman. Die Schwimmstrecke hatte er nach 1:15 Stunden absolviert, nach 180 Kilometern auf dem Rad lag er bei einer Zeit von 6:48:47 Stunden! Bis zur Zeitnahme bei der Halbmarathon-Distanz war er 8:53:19 Stunden unterwegs und nach 11:02:33 Stunden kam er ins Ziel. Geschafft! "Schorschi" ist ein Ironman!