20. Dezember 2014, 03:27 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.12.2012 um 12:55 UhrKommentare

Mein Name ist Bernie, ich weiß von nichts

Laut Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (82) habe mit ihm noch niemand über einen Grand Prix in Österreich gesprochen. Das muss bei Ecclestone aber nicht viel heißen.

Foto © GEPA

M ister Ecclestone, in Österreich verdichten sich die Gerüchte, dass die Formel 1 zurückkehren könnte?

Bernie Ecclestone: Ja, wirklich? Wer behauptet so etwas?

In den Zeitungen, im Radio, im Fernsehen, überall war es gestern ein großes Thema.

Ecclestone: Also ich habe bis heute mit keinem Menschen darüber gesprochen.

Vonseiten Red Bulls hat sich niemand bei Ihnen gemeldet?

Ecclestone: Nein, bis jetzt zumindest noch nicht.

Wann haben Sie denn das letzte Mal von Dietrich Mateschitz etwas gehört?

Ecclestone(überlegt): Ach, das ist schon eine Weile her.

Aber im Formel-1-Kalender des nächsten Jahres ist für den 21. Juli ein "Grand Prix von Europa" terminisiert?

Ecclestone: Ja, das ist korrekt.

Nur, wo das Rennen stattfindet, steht noch nicht fest. Wäre Österreich, wäre der neue Red-Bull-Ring, eine Alternative?

Ecclestone: Momentan denke ich eher an die Türkei, an eine Rückkehr nach Istanbul.

Und wenn das nicht klappt? Werden dann nur 19 oder auf alle Fälle 20 Rennen gefahren?

Ecclestone: Momentan glaube ich eher, dass wir im nächsten Jahr nur 19 Grands Prix fahren werden. Das wäre für die Formel 1 auch kein großes Problem.

Noch einmal zurück zu Österreich. Halten Sie das für völlig ausgeschlossen?

Ecclestone: Naja, die Hotel-Situation ist halt nach wie vor eine Katastrophe. Was würden Sie denn sagen? Wäre Österreich für die Formel 1 bereit?

Das mit den Hotels, das war doch in den 70er-Jahren rund um den Österreich-Ring und dann auch später beim A1-Ring nicht viel anders ...

Ecclestone: Und es war immer problematisch. Ich denke, für die heutige Formel 1 passt so etwas nicht mehr.

Wann werden Sie eine definitive Entscheidung treffen?

Ecclestone: Ich denke, bis Anfang nächster Woche. Wir können dann ja gerne nochmals telefonieren.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Daten & Fakten

    • Formel-1-Chef. Bernie Ecclestone, geboren am 28. Oktober 1930 in Ipswich. Seit 1978 lenkt er die Formel 1, heute ist Ecclestone von der Unternehmensgruppe CVC Capital Partners, die die Formel 1 betreibt, als alleiniger Geschäftsführer eingesetzt.
    • Formel-1-Expansion. Grand-Prix-Verträge werden ausnahmslos von Ecclestone verhandelt. Seit Jahren expandiert die Formel 1 in den asiatischen Raum. Heuer wurden zum ersten Mal 20 Rennen, davon bereits acht in Asien gefahren.
    • Formel-1-Kosten. Von einem Grand-Prix-Veranstalter kassiert Ecclestone eine Art Startgeld. Dieses bewegt sich zwischen rund 40 Millionen US-Dollar (z. B. beim Nachtrennen in Singapur) oder nur 4 Millionen Dollar, wie etwa beim Italien-Grand-Prix Monza.
    • Formel-1-Kalender 2013. Die Saison beginnt wieder in Australien (17. März) und endet, wie auch heuer, in Brasilien (24. November). Es waren wieder 20 Rennen geplant. Der Grand Prix vor New York musste aber auf 2014 verschoben werden. Nun wäre ein "Grand Prix von Europa" am 21. Juli zu vergeben.
    • Formel-1-Kandidaten. 2014 wird in New York und in Russland (Sotschi) gefahren. Thailand und Moskau stehen auch an.

Mehr zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Formel-1-Blog

  • Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.