29. November 2014, 03:31 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.04.2012 um 18:33 UhrKommentare

Force India vom TV ignoriert

Nach dem Qualifikationstraining für den umstrittenen Formel-1-Grand-Prix in Bahrain sind Spekulationen aufgetaucht, das Team Force India könnte für die Abwesenheit im Freitagstraining durch TV-Ignoranz "bestraft" worden sein.

Foto © Reuters

Einige Teammitglieder waren am Mittwochabend bei der Heimfahrt in Zusammenstöße verwickelt gewesen. Der indische Rennstall hatte danach am Freitag-Nachmittag auf das Training verzichtet, um seinen Mitarbeitern die rechtzeitige Heimkehr von der Rennstrecke bei Tageslicht zu ermöglichen.

Dafür sei das in Bahrain von Bob Fernley vertretene Team des indischen Milliardärs Vijay Mallya angeblich vom Fernsehen ignoriert worden, lauteten die Vermutungen, die Formel-1-Impressario Bernie Ecclestone umgehend zurückwies. "Ganz sicher nicht. Man hat auch andere Autos nicht gezeigt. Die Leute wollen wissen, wer auf Pole ist und nicht, ob jemand Neunter oder Elfter wird", sagte der Brite gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Ecclestone war am Vortag aber sichtlich irritiert gewesen, weil Force India durch die Abwesenheit eine Front in die gewünschte Geschlossenheit der Formel 1 gerissen hatte. "Vielleicht sind Sie im Visier von jemand anderen und wegen Dinge, die mit diesem Land (Bahrain, Anm.) nichts zu tun haben", spekulierte Ecclestone. "Keines der anderen Teams hat hier offenbar ein Problem", behauptete der 81-Jährige.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Formel-1-Blog

  • Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.