29. August 2015, 14:42 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 05.01.2013 um 19:18 UhrKommentare

34. Rallye Dakar wurde am Strand von Lima gestartet

196 Motorradfahrer und 40 Quads gingen als erste auf die Etappe über 250 Kilometer nach Pisco, ihnen folgten 161 Autos und 75 Trucks. Das große Ziel heißt Santiago de Chile.

Foto © APA

Am Strand von Lima ist am Samstag die 34. Rallye Dakar gestartet worden. 196 Motorradfahrer und 40 Quads gingen als erste auf die Etappe über 250 Kilometer nach Pisco. Es folgten 161 Autos und 75 Trucks, deren Fahrer nach 8.500 Kilometern am 19. Jänner das Ziel in Santiago de Chile erreichen wollen. Auf die erste Etappe folgt in Pisco eine Sonderprüfung über 13 Kilometer durch Stranddünen.

Viele der Teilnehmer aus 53 Nationen begannen die Fahrt auf der Strecke mit kontrollierter Geschwindigkeit ohne Helm, um beim symbolischen Start die zahlreichen Zuschauer in der peruanischen Hauptstadt und an der Küstenstraße zu grüßen. Unter ihnen war auch Staatschef Ollanta Humala. Auf der 2. Etappe über die Ica-Wüste werden die Teilnehmer am Sonntag auf eine harte Prüfung gestellt.

Vorjahressieger Stephane Peterhansel (47) gilt als Favorit im Auto-Wettbewerb mit seinem Mini des deutschen x-raid Teams. Bei den Motorrädern wird Ciryl Despres (KTM), ebenfalls Vorjahressieger, als Topfavorit eingestuft,. Vor allem, weil sein Team-Kollege Marc Coma wegen einer im Oktober erlittenen Schulterverletzung nicht dabei ist. Unter den Motorradteilnehmern findet sich mit Ferdinand Kreidl neuerlich nur ein Österreicher.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.