28. Dezember 2014, 09:08 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.06.2012 um 10:48 UhrKommentare

Stohl gibt für Lauf in Neuseeland WM-Comeback

Teamchef ersetzt erkrankten Brasilianer Oliveira.

Foto © GEPA

Manfred Stohl gibt nach fünfjähriger Abwesenheit ein Comeback in der Rallye-WM. Der Chef des Brazil World Rallye Teams ersetzt bei der Neuseeland-Rallye vom 22. bis 24. Juni den erkrankten Stamm-Piloten Daniel Oliveira. Auf dem Beifahrersitz im Ford Fiesta RS WRC neben dem Wiener wird Ilka Minor Platz nehmen. Das ist möglich, weil ihr Standard-WM-Pilot Henning Solberg (NOR) in Neuseeland nicht am Start ist. Minor hatte mit Stohl 1998 in Neuseeland ihren ersten WM-Lauf bestritten.

Stohl, der in der Staatsmeisterschaft mit einem Erdgas-getriebenen Mitsubishi antritt, wird damit erstmals seit seinem Ausstieg nach der Wales-Rallye im Jahr 2007 in einem WM-Lauf hinter dem Lenkrad sitzen. Die Ziele hat der Ex-Gruppe-N-Weltmeister tief angesetzt, zumindest nach außen hin. "Ich bin mit diesem Auto höchstens ein paar Mal aus der Garage gefahren, zu viel darf man sich also von mir nicht erwarten. Eigentlich wäre ich schon glücklich, wenn ich ins Ziel komme", sagte der 39-Jährige. Die Neuseeland-Rallye, der 7. WM-Lauf der Saison, zählt zu Stohls Lieblings-Rallyes. "Deshalb freue ich mich einfach über die Gelegenheit und will das alles nur genießen."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.



Formel-1-Blog

  • Kleine Zeitung-Redakteur Gerald Pototschnig berichtet aus der Welt der Formel 1.