28. November 2014, 07:01 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.10.2012 um 05:10 UhrKommentare

Laufen um die eigene Zukunft

Herbert Rauter hat als Spieler schon zwei Konkurse erlebt. Deshalb will der GAK-Stürmer am Sonntag gegen Leoben drei Punkte. Im Hintergrund läuft der verzweifelte Kampf gegen das Ende.

Foto © GEPA

Fast könnte man es vergessen: Fußball gespielt wird beim GAK auch noch. Und zwar am Sonntag beim DSV Leoben. "Das ist ein Pflichtsieg für uns", sagt Herbert Rauter. Der 30-Jährige versucht trotz der Turbulenzen um seinen Arbeitgeber, ruhig zu bleiben. "Ich bin ja schon ein Konkurs-Profi", sagt er mit Galgenhumor. Nicht nur mit dem GAK hat er das erlebt, auch mit dem Gegner DSV Leoben. "Daher fragen mich die anderen Spieler schon, wie man seine Forderungen anmeldet, wie man zu seinem Geld kommt und wie das mit der Vertragssituation ausschaut." Im Frühjahr hätte Rauter den Verein verlassen können, hatte mehrere Angebote aus Niederösterreich und Salzburg. "Ich bereue aber nicht, geblieben zu sein. So konnte ich bei meiner Familie bleiben, das ist mir auch wichtig."

Aktuell hat noch kein anderer Verein bei ihm angeklopft. "Das wird erst im Winter passieren, denke ich. Jetzt sind ja nur noch drei Spiele." Und die will er gut über die Bühne bringen. "Schließlich läuft jeder auch um seine eigene Zukunft, wenn es hier nicht weitergehen sollte."

Entscheidende Woche

Das Ende könnte tatsächlich schon sehr nahe sein. Dem Vernehmen nach müssten 400.000 Euro sofort verfügbar sein, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Andernfalls könnte Masseverwalter Norbert Scherbaum den Verein schon kommende Woche zusperren, hört man. "Das glaube ich nicht", sagt Harald Fischl vom Sanierungsgremium. Er lässt am Montag in Wien bei Anwälten prüfen, ob rechtliche Schritte gegen den Konkursantrag möglich sind.

Aber auch Fischl nennt keine Summen. "Wir müssen uns erst einen Überblick über die genaue Höhe der Schulden machen." Erst danach werde am Konzept gearbeitet. Wie dieses aussehen könnte? Fischl: "Da gibt es mehrere Möglichkeiten."

Für kommenden Samstag will er jedenfalls eine Mitgliederversammlung einberufen: "Wir wollen mit allen Fans und Fanklubs reden, wie wir beim GAK weitermachen können." Eine Möglichkeit wäre es, wie schon 2010 die Profis zu kündigen, wodurch alle Spieler mit einem Schlag frei wären und sich die monatlichen Personalkosten von 100.000 auf rund 30.000 Euro reduzieren würden.

Zwei andere Steirer-Klubs standen sich am Samstag auf dem Rasen gegenüber. Dabei schlugen die Kapfenberg Amateure die Sturm Amateure (mit den Profis Ehrenreich und Ciftci) mit 1:0. Thomas Hirschhofer traf per Elfer (31.) zur Führung, danach kam dem KSV der Ausschluss von Sturms Reinhold Ranftl gelegen, die Obersteirer vergaben sogar noch eine Fülle großer Chancen.

Einen glücklichen 3:2-Auswärtssieg gegen den SAK holte Allerheiligen. Die Südsteirer gingen in der ersten halben Stunde 3:0 in Führung, mussten aber noch zittern; auch wenn der Anschlusstreffer zum 2:3 erst in Minute 92 fiel.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fußball-Tickets gewinnen!

  • Der Ball rollt - und unser Fußball-Gewinnspiel läuft. Wir verlosen auch in dieser Saison wieder Karten für die Heimspiele von SK Sturm Graz und WAC.