25. April 2015, 06:15 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2013 um 21:56 UhrKommentare

99ers verlieren in Dornbirn

Trotz des 2:3 in Dornbirn nach Verlängerung ist Graz nun Tabellenfünfter. Ein Play-off-Platz ist den 99ers jetzt nicht mehr zu nehmen. Auch der KAC unterlag mit 2:3. Der VSV schoss Znaim mit 7:4 vom Eis.

Foto © GEPA

Jetzt kann auch theoretisch nichts mehr passieren. Zwei Runden vor Schluss des Grunddurchgangs darf Graz endgültig über ein Play-off-Ticket jubeln. Die Schützlinge von Mario Richer haben trotz der 2:3-Niederlage in Dornbirn nach Verlängerung die Linzer (4:5 bei den Vienna Capitals) in der Tabelle überholt. Auf den Tabellensiebenten Znaim (4:7 in Villach) beträgt der Vorsprung vier Punkte. Und Znaim kann die Grazer in der Tabelle auch bei einer Punktegleicheit nicht mehr überholen. Denn in den direkten Saisonduellen ist Graz 3:1-Sieger. Da spielt die Tordifferenz dann keine Rolle mehr. Nur Meister Linz (drei Punkte vor Znaim) ist jetzt noch nicht durch.

Die Entscheidung in Dornbirn fiel erst in der Verlängerung. 48 Sekunden vor dem Ende machte Kozek für die Vorarlberger alles klar. Graz war zu diesem Zeitpunkt mit einem Mann weniger auf dem Eis. Reinthaler saß auf der Strafbank.

Wieder schlecht im Powerplay

Was in Dornbirn nicht geschmeckt hat? Bis zur 24. Minute hatten die Grazer fünf Powerplay-Situationen – aber nicht eine einzige wurde genutzt. 1:1 hieß es zu diesem Zeitpunkt. Zugegeben, Dornbirn-Keeper DesRochers hatte wirklich einen bärenstarken Tag erwischt, aber wie zuletzt gegen Fehervar ließen die Grazer viele, viele Chancen aus. Day schaffte es in der 15. Minute sogar zwei Mal, das leere Tor zu verfehlen. Einmal ging der Puck nur an die Stange, einmal am Ziel vorbei. Dafür agierte Day in der 38. Minute mit Übersicht. Er sah im Unterzahlspiel – Holst saß in der Kühlbox – den mitlaufenden van Ballegooie. Ein schöner Pass und diesmal hatte DesRochers keine Chance. Ein Tor, das den entscheidenden Punkt fürs Play-off bringen sollte. Am Freitag spielt Graz in Innsbruck (3:2-Sieger n. P. beim KAC!).

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Fakten zum Spiel

  • Dornbirner EC - Graz 99ers 3:2 n.V. (1:1,0:1,1:0/1:0).
    Dornbirn, 1.720, SR Berneker, Falkner.

    Tore:
    Feichtner (12.), Aquino (45.), Kozek (65./PP) bzw. Lembacher (13.), Vanballegooie (39./SH).

    Strafminuten:
    10 bzw. 8

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Eishockey live

Eishockey-Karten gewinnen!

  • Wir verlosen auch in dieser EBEL-Saison wieder Karten für die Heimspiele der Graz 99ers, des VSV und des KAC. Jetzt die Gewinnspielfrage beantworten und gewinnen!

Eiskalt - der Eishockey-Blog