04. August 2015, 17:57 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 07:26 UhrKommentare

Der Ex-Kronprinz hat sich auch privat verspekuliert

Salzburgs Nochfinanzlandesrat David Brenner hatte ab 2005 mit Meinl-Aktien spekuliert und - wie so viele Kleinanleger - eine Menge Geld verloren.

Foto © APA

Nicht nur beruflich, auch privat hinterlassen Spekulationen bei Salzburgs Nochfinanzlandesrat David Brenner tiefe Spuren. Der wegen der in seinem Ressort verzockten Landesgelder - die Rede ist von 340 Millionen - im Jänner aus der Politik abtretende Ex-Kronprinz der roten Landeschefin Gabi Burgstaller hatte ab 2005 mit Meinl-Aktien spekuliert und viel verloren.

Der Wert seines Depots, in dem Tausende Anteilscheine der Immobilienfirma Meinl European Land gehalten wurden, soll laut "Die Zeit" von 185.000 auf 33.500 Euro abgestürzt sein.

Brenner, der damals als Klubchef 11.500 Euro verdiente, versucht indes längst, wie viele Kleinanleger auch, den Verlust möglichst rückgängig zu machen. Sein Anwalt reichte im Juli 2010 Klage beim Wiener Handelsgericht ein.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Spekulations-Affäre

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.

100 Jahre 1. Weltkrieg

  • Das große Special zu 100 Jahre Erster Weltkrieg: Interaktive Grafiken, Video-Analysen und Schauplatz-Reportagen aus den ehemaligen Kriegsgebieten.