Zuletzt aktualisiert: 31.12.2015 um 13:19 UhrKommentare

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel - Papst will mehr beten

Auch der Papst fasst gute Vorsätze für das neue Jahr. 2016 wolle er sich mehr Zeit für das Beten nehmen, sagte Franziskus bei einer Begegnung mit den Pueri Cantores, einer Vereinigung katholischer Jugendchöre, am Donnerstag im Vatikan.

Foto © APA (AFP)

Dabei antwortete der Pontifex spontan auf die Fragen der Kinder. Ein Mädchen wollte wissen, was sein Vorsatz für 2016 sei. "Ich möchte mir mehr Zeit für spirituellen Rückzug nehmen. Ich will mehr beten. Bischöfe und Priester - und ich bin ein Bischof - müssen vor allem mit dem Gebet das Volk Gottes tragen, das ist der erste Dienst", sagte der Heilige Vater.

Einem Kind, das ihn fragte, ob er sich manchmal ärgere, antwortet Franziskus: "Ich ärgere mich, aber ich beiße nicht. Ich ärgere mich, wenn jemand etwas tut, was nicht in Ordnung ist. Doch es bremst mich der Gedanke an die Male, an denen ich selber andere Menschen geärgert habe", so Papst lächelnd.

Franziskus lobte die Kinder für ihre Liebe zum Gesang. "Ich kann leider nicht singen, würde ich singen, würde ich wie ein Esel klingen", meinte der Papst. Er rief die Kinder auf, für Gleichaltrige in anderen Weltteilen zu beten, die wegen Armut nicht in die Schule gehen oder nicht medizinisch behandelt werden können, weil es keine Krankenhäuser gebe.

Franziskus klagte, dass die Medien zu häufig nur negative Nachrichten melden. "Es gibt diese Faszination für das Böse. Es scheint, als würde man lieber schlechte als gute Dinge sehen. Gute Nachrichten langweilen die Leute. Warum sieht man im Fernsehen nie Ordensschwestern, die das ganze Leben in Klausur für uns beten? In der Welt gibt es viele schlechte, aber auch viele heilige Dinge", so der Papst.

Franziskus wird am Donnerstagnachmittag den großen Dank, das "Te Deum", im Petersdom im Rahmen einer Vesper anstimmen. Anschließend wird er die Krippe auf dem Petersplatz besuchen. Am Neujahrstag, dem Weltfriedenstag, feiert der Papst die Messe im Petersdom. Um 12.00 Uhr betet er wie an allen Festtagen das Angelusgebet öffentlich auf dem Petersplatz. Am Nachmittag wird er in der Marienkirche Roms, der Basilika Santa Maria Maggiore, die Heilige Pforte öffnen und eine Messe feiern.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

1 Kommentar

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Aristophanes am 31.12.2015 13:59 Kommentar melden

-... bitt siesen auch an unsere Bischöfe weitersagen, wäre besser als eine Senffabrik ....

....
Lesenswert? Ja Mit Ja stimmen 1 Ja-Stimmen00 Nein-Stimmen Mit Nein stimmen Nein  (aus 1 Stimme)

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Innenpolitik

  • Aktuelle Ereignisse, Hintergründe und Analysen zur heimischen Innenpolitik.

EU-Special

  • Hintergründe, Korrespondenten-Berichte und aktuelle Ereignisse zum Thema EU.

Der Nahost-Konflikt

  • Der Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklungen, die Konfliktparteien, die Hintergründe.

Weltpolitik

  • Aktuelle Entwicklungen, Berichte unserer Korrespondenten, Analysen und Hintergründe zur Außenpolitik.