19. Dezember 2014, 04:24 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 26.01.2011 um 20:30 UhrKommentare

Purzeln für guten Zweck

Aus einem geplanten privaten Kampf zwei gegen zwei wurde eine Eisfußballchallenge, die am Samstag in der Eishalle Kapfenberg stattfindet.

Vier waren es, die sich im Eisfußball duellieren wollten: der Wartberger Eishockeyfreak und "Eishockeyhymnen-Sänger" Martin Ropatsch mit Jörg Wruntschko gegen Theatermensch und "Weißen Kenianer" Andi Peichl mit Triathlet Mario Friesenbichler. "Das war eine blöde Idee von mir, ich wollte den Weißen Kenianer herausfordern", sagt Ropatsch. Das postete man auf Facebook. Fatal, denn damit wuchs sich die Idee zur großen Veranstaltung aus.

Jetzt sind es 40 hartgesottene Helden - mit hoher Prominentenanzahl - die sich am Samstag um 19 Uhr im Eisfußball matchen. "Wir haben keine Chance, aber das weiß der Gegner nicht", lautet die Taktik, mit der Peichl zum Sieg kommen will. Was bei Ropatsch abprallt. "Weltauswahl" nennt er sein Team, und "Siegermannschaft." Der Reinerlös geht an die Aktion "Hope4Runners", die kenianische Laufsportler unterstützt.

Warm anziehen und auspolstern ist die Devise, denn die Mannen - und vier Damen - gehen mit Turnschuhen aufs Eis. Eishockeyausrüstungen werden das Schlimmste verhindern. Und weil es so viele Waghalsige sind, die sich nicht um ihre Knochen scheren, spielen vier Mannschaften. Der Promistatus kann sich sehen lassen: Weil Ropatsch mit Songcontestanwärter Leo Aberer in der Pause "Hockey is my life" singt, wirft sich Aberer gleich auch als Spieler ins Gewühl. Weitere bekannte Namen: Dominik Taboga, Martin Kosch, Wrestlingweltmeister Chris "Bambikiller" Raaber, Gilbert Prilasnig und Franz Almer. Kabarettist Martin Kosch spielt mit und moderiert - interessant.

Eine schräge Idee mit hoffentlich geradem Ergebnis sorgt in der Pause für Spannung: Oliver Heimrath von der Stadtgemeinde Kapfenberg fordert den Weißen Kenianer zum Ikea-Regal-Zusammenbauen heraus. Dann wird es signiert und versteigert. MICHAELA AUER

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.