27. November 2014, 06:27 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 17.01.2011 um 11:00 UhrKommentare

Kleine Weltreise

Sehr international und ein bisschen verrückt: Die steirische Weltmaschine.

Foto © Erwin Scheriau

Die totale Überforderung der Sinne: Die Weltmaschine in Kaag bei Edelsbach rauscht, pfeift und rattert nicht nur, drei Blaulichter und unzählige gefärbte Glühbirnen auf dem Gerät lassen den Ausstellungsraum zusätzlich in jeder erdenklichen Farbe erstrahlen. Ein Gefühl, als wäre man gerade an einem skurrilen Ort in der Zukunft und nicht in der Oststeiermark gelandet.

Aus aller Welt

23 Jahre lang dauerte der Bau des sonderbaren Stücks, 1981 beendete Franz Gsellmann schließlich seine Bastelei, für die der Steirer keinen Flohmarkt und Schrottplatz ausgelassen hatte. Ausgezahlt hat sich Gsellmanns Sammelleidenschaft allemal. Die Weltmaschine vereint tatsächlich Teile aus aller Welt: unter anderem eine Windmühle aus Holland, einen Metalladler aus Deutschland und eine Obstschale aus Japan.

Schauen und Staunen erlaubt, Anfassen leider nicht. Zum Trost finden aber regelmäßige Führungen statt, in denen interessierte Besucher alles über die bunten Kuriositäten der Weltmaschine erfahren können.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Anfahrt

  • Auf der A2 bis Gleisdorf fahren, weiter Richtung Feldbach. Bei Paurach links abbiegen und geradeaus nach Edelsbach. Fahrtzeit ca. eine Stunde.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.