22. November 2014, 11:34 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 13.06.2012 um 17:15 UhrKommentare

Da lachen ja die Hühner: Altsteirer für die Pro Juventute Kinder- und Jugendwohngruppe Landl

Barbara Schneiber, Bäuerin in Mooslandl, begeisterte Kleintierzüchterin und Jugendbetreuerin des Kleintierzuchtverbandes ST 24 Altenmarkt hatte eine tierisch gute Idee und freut sich nun über erste erfolgreiche Umsetzungsschritte.

Seit 1958 werden im Pro Juventute-Haus in Landl Kinder und Jugendliche betreut. Zwischen 1962 und 1983 versorgte das Ehepaar Erna und Ludwig Miethlinger, von allen „Kinderheim Mutti und Vati“ genannt, in einem Großfamilienverband mehr als 100 Kinder und Jugendliche. Diese Betreuungsform wurde bis in die 90-er Jahre beibehalten und seit 1996 mit einem Team nach den Richtlinien einer Kinder- und Jugendwohngruppe geführt.

Ein erklärtes Ziel des initiierten „Altsteirer – Projektes“ ist es, die zwölf Kinder und Jugendlichen im Alter ab fünf Jahren im verantwortungsvollen Umgang mit Tieren zu unterstützen, wobei bereits seit einigen Jahren Hasen und Meerschweinchen als Mitbewohner vorhanden sind. Gemeinsam wird nahe am alten Wohngebäude ein Hühnerstall mit Gehege errichtet. Die Haltung und Pflege der Hühner obliegt den Kinder und Jugendlichen, sie kümmern sich täglich um ihre Tiere. Über die Beziehung zum Tier erfahren sie Nähe und Geborgenheit und lernen insbesondere, was es heißt, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und Beziehungen zu gestalten.

Ein erstes Zusammentreffen der Projektverantwortlichen fand am 11.Juni im PRO JUVENTUTE LANDL Kinder- und Jugendwohngruppe statt. Unter den Befürwortern und Unterstützern des Projektes fanden sich neben Bürgermeister Bernhard Moser und Pro Juventute Betreuer Mathias Ehweiner hochrangige Fachleute aus dem Kleintierzüchtervereinen ein:

Präsident Jens Passecker, RÖK - Landesverband der Rassekleintierzüchtervereine Niederösterreichs, Präsident Ing. Jörg Steinwidder vom Landesverband steirischer Kleintierzüchter; Doris Pensold, LZW Geflügel; Ernst Maier, ehem. Vizepräsident Rassezuchtverband Ö Kleintierzüchter, ehem. Preisrichter und Ehrenobmann der Ö Preisrichter mit Gattin, sowie Erwin Bauer, Obmann ST 24 aus Altenmarkt.

Ausgestattet mit Fachliteratur, die zur Verfügung gestellt wurde, betreut Barbara Schneiber vor Ort das Projekt und sorgte mit vier Altsteirer Hühnern für die „Erstbelegschaft“. Alle Unterstützer hoffen auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und Projektbetreuung und freuen sich auf die erste „Eierspeise“ – vielleicht auch auf eine nachhaltige Kükenaufzucht!

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.