28. November 2014, 09:42 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 18.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

Jury streute Blumen für die Rosen

Ein Jahr lang haben die Schüler der 3. Klasse der Fachschule der HTL Kapfenberg im Unterrichtsgegenstand Wirtschaft graue Theorie gegen beinharte Praxis eingetauscht. Der Lohn der Mühen war ein dritter Platz beim steirischen Wettbewerb "beste Juniorfirma", der kürzlich über die Bühne ging.

Es war kein Trockentraining, sondern beinharte Arbeit. Das ganze Schuljahr hat die 3. Klasse Fachschule der HTL Kapfenberg an der Verwirklichung ihrer Firma für den Wettbewerb "Junior - Schüler/innen gründen Unternehmen" getüftelt. Unter der Führung ihrer Wirtschaftslehrerin Barbara Krenn haben die 15 jungen Leute eine Firma gegründet, ein marktfähiges Produkt gesucht, die Preise für dieses Produkt ausgelotet, einen Folder sowie eine Homepage gestaltet und sich schließlich der Konkurrenz mit 14 anderen steirischen Schulen gestellt. Den Lohn dafür heimsten die Schüler kürzlich ein: Sie errangen den dritten Platz beim Landesbewerb der Juniorfirmen.

"Kupferrose: Kunsthandwerk aus Österreich" heißt das Produkt, mit dem die Schüler die Fachjury überzeugen konnten. Dabei war aller Anfang sprichwörtlich schwer. Denn der ursprünglich vorgesehene Spritzguss hatte seine Tücken, nicht zuletzt wäre der Preis für die Produkte zu groß gewesen. So haben sich die Schüler schließlich unter Anleitung von Produktionsbetreuer Herbert Grünbichler für die Verwertung eines Abfallprodukts entschieden: Für Kupferblech, das im wahrsten Sinne des Wortes "herumgelegen" ist.

Entstanden sind daraus Blumenstecker, Kettenanhänger und Kupferherzen. Und dass ihr Produkt tatsächlich marktfähig ist, haben Geschäftsführer Philip Eichmon, sein Stellvertreter Patrick Hörtner und Designer Thomas Tuscher - stellvertretend für ihre Klasse - beim Wettbewerb erfahren. Eine Frau, die im August heiratet, hat die Kupferblumen schon für den schönsten Tag in ihrem Leben eingeplant.

Krenn freut sich, dass auch die ganze Schule, von Direktor Ernst Zisser abwärts, hinter der Juniorfirma gestanden ist.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.