26. November 2014, 02:41 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.05.2012 um 22:16 UhrKommentare

Alpenverein auf der Riegersburg

Die Oststeiermark-Sektionen des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) feierten in Riegersburg 150 Jahre ihres Bestehens.

Die Gründer des Alpenvereines setzten sich vor 150 Jahren das Ziel, die Kenntnisse der Alpen zu verbreiten und zu erweitern. Nach dem Ersten Weltkrieg prägten völkische Ideen und Antisemitismus den Alpenverein und zur Zeit des Nationalsozialismus integrierte sich der Verein in die Struktur der Nationalsozialisten. Damit war der Verein über Jahrzehnte politisch negativ belastet. Nach dem Zweiten Weltkrieg versuchten Funktionäre das Bild zu verändern und den Alpenverein in ein neues Licht zu rücken.

Vor 75 Jahren kam es zu einem neuen Schwerpunkt im Vereinsleben, der Forderung nach Schutzgebieten, weil die Berge einer zunehmenden Verschmutzung und Verbauung unterlagen. Auf alle diese Bereiche bezieht sich die Sonderausstellung nahe dem Annator der Riegersburg, die bis zum 8. Juli täglich von 10 bis 16 Uhr zu geöffnet ist.

An der Festfeier in Riegersburg nahmen Abordnungen des Alpenvereines der Sektionen Anger, Gleisdorf, Weiz, St. Margarethen, Feldbach, Kirchbach, Fürstenfeld und Hartberg teil. "Derzeit hat der Alpenverein in der Steiermark 53.000 und in Österreich 415.000 Mitglieder. In der Steiermark gibt es 56 Alpenvereinshütten und 7200 Kilometer Wanderwege, die vom Alpenverein erhalten werden", erklärte der ÖAV-Landesvorsitzende Norbert Hafner.

Viel Zeit wird von den Vereinsführungen auf die Ausbildung der Jugend gelegt. In Riegersburg wurde von Helmut Promitzer, Norbert Jud, Alois Reisenhofer und Dieter Hutter eine aktive Jugendgruppe präsentiert. Gezeigtwurde im Rahmen des Festprogrammes auch die Versorgung eines Verletzten im alpinen Gelände. Für die Organisation des Jubiläumsfestes waren Anneliese Rauscher und Alois Schunko zuständig. An der Festfeier nahmen die Abgeordneten Franz Schleich und Josef Ober sowie Bürgermeister Kurt Adlgasser und Burgherr Emanuel Liechtenstein teil.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.