27. November 2014, 19:20 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.05.2012 um 20:30 UhrKommentare

Vom Joglland nach Ungarn wandern

Vom Joglland führt ein Weitwanderweg bis nach Ungarn. Jetzt wurden die Wanderportale, die als Informationsstellen dienen, eröffnet.

Rechtzeitig zu Beginn der Wandersaison präsentierte Stephanie Lehner vom Tourismusverband Joglland-Waldheimat in St. Jakob im Walde die Alpannonia Wanderportale im Joglland. Die in ihrer Form und Gestaltung ins Auge fallenden Informationsstellen sollen Wanderern einen Überblick über diese grenzüberschreitende, von der EU geförderte, Wanderdestination geben.

Als länderübergreifendes Partnerprojekt von Südburgenland Tourismus, Tourismusverband Joglland-Waldheimat, Wiener Alpen in Niederösterreich und Ungarn wurde unter der Dachmarke "alpannonia - grenzenlos weit wandern" ein Weitwanderweg am Ostrand der Alpen geschaffen. Der Hauptweg, mit Beginn in Fischbach bzw. auf niederösterreichischer Seite in Semmering, führt über das Wechselgebiet, die Bucklige Welt, über die Bernsteiner und Günser Berge bis hin zur ungarischen Grenzstadt Köszeg. Dazwischen liegen 120 Kilometer der Hauptroute und 250 Kilometer Zubringerwege.

Seit August ist dieser Wanderweg, der sich auch für Tagesausflüge eignet, durchgehend begehbar. Nun wurden in den acht Jogllandgemeinden Fischbach, Ratten, Rettenegg, St. Jakob im Walde, St. Kathrein am Hauenstein, Vorau, Waldbach und Wenigzell Wanderportale, die den Wanderern als Informationsstellen dienen, eröffnet. Diese Portale sind entlang der gesamten Wanderstrecke positioniert und sind durch ihre Holzkonstruktion erkennbar. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.alpannonia.at.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.