22. Dezember 2014, 10:12 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 05.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

Regisseur des Weintheaters

Roland Großinger kennt fast alle Weinbau- gebiete der Welt. Seit einem Jahr inszeniert der Önologe in Bad Radkersburg sein Weintheater.

Wenn es um Wein geht, kann man Roland Großinger nichts vormachen. Als Spross einer Winzerfamilie aus der Wachau wurde dem gebürtigen Niederösterreicher die Begeisterung für den edlen Rebensaft bereits in die Wiege gelegt. Dass ihn diese Leidenschaft ein paar Jahrzehnte später nach Bad Radkersburg verschlagen sollte, konnte er damals freilich noch nicht wissen.

Spätestens nach der Grundausbildung an der renommierten Weinbauschule Klosterneuburg war Großinger aber klar, dass er etwas von der Welt sehen wollte. Der Wein war das Reiseticket. "Meine berufliche Laufbahn hat mich um den ganzen Erdball geführt. Bis auf China habe ich alle bedeutenden Weinbaugebiete dieser Welt selbst gesehen", erzählt Großinger. Die Steiermark hat der Önologe 1985 kennen und lieben gelernt. Ausschlaggebend war ein Job beim südsteirischen Weingut Tscheppe, mittlerweile hat er seinen Hauptwohnsitz längst nach Mürzhofen in die Obersteiermark verlegt.

Von dort aus pendelt das Gründungsmitglied des steirischen Sommelierverbandes und der steirischen Weinritter seit rund einem Jahr nach Bad Radkersburg. In der Urbani-Vinothek von Gerald Kolleritsch geht er nämlich seinem "Pensions-Job" nach. Mit der Tätigkeit eines herkömmlichen Vinothekars hat dieser aber nur wenig zu tun. Großinger sieht sich vielmehr als Regisseur eines Weintheaters, das er jeweils Montag und Donnerstag im historischen Altstadtkeller in der Langgasse inszeniert.

Wein und Unterhaltung

"Der sensorische Aspekt ist mir bei Verkostungen zu wenig. Ich will dem Publikum auch etwas Unterhaltung bieten", erzählt Großinger. Dementsprechend sind seine Degustationen immer einem bestimmten Motto untergeordnet. Besonders beliebt ist etwa das "Gender-Tasting", wo Frauen gegen Männer antreten, um möglichst viele richtige Treffer zu landen.

Getrunken werden ausschließlich Weine aus einem Umkreis von 35 Kilometern. "Es ist unsere Philosophie, den südoststeirischen Wein zu forcieren. Die regionalen Winzer können auch international mithalten", meint Großinger, der es wissen muss.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.