01. April 2015, 00:00 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.04.2012 um 20:17 UhrKommentare

Rund um das Osterfest

Liturgisch gesehen sollte am Karsamstag "Grabesruhe" herrschen. Ostereier-Suchaktionen und zahlreiche Veranstaltungen sorgen aber auch an diesem Tag für Unterhaltung.

Foto © Gernot Eder

Heute, Karsamstag, finden den ganzen Tag über allerorts Ostersegnungen statt.

"Eigentlich sollte Grabesruhe herrschen - die Auferstehung Jesu ist erst morgen bei Sonnenaufgang", erklärt Alois Schlemmer, Pfarrer in Fürstenfeld. Somit sollten die Speisen eigentlich erst nach der Nachtwache, am Sonntag in der Früh, gesegnet werden. "Damit die Osterjause gleich am Sonntag verspeist werden kann, wurde die Segnung vorverlegt", so Schlemmer. Dieses Phänomen, wenn "sich ein Brauch selbstständig macht" zeigt sich laut Pfarrer auch bei der Suche nach Osternestern: "Die Ostereiersuche soll daran erinnern, dass Jesus das Grab, wie ein Küken das Ei, verlassen hat und man ihn dort vergeblich gesucht hat." Gefunden wird das leere Grab aber erst am Sonntag in der Früh.

Aus praktischen Gründen dürfen sich die Kleinen oft schon heute auf die Suche nach Nestern begeben. Ab 14 Uhr werden im Sparkassenpark in Feldbach Plastikeier gesucht. Diese können danach in ein richtiges Osternest umtauscht werden.

Ebenfalls um 14 Uhr startet heute auch in Fehring die Osternestsuche für Kinder im Gelände des Freibads Fehring.

Auch bei Familie Flucher in Hof bei Straden sind im Garten für etwa 30 Jungdetektive Osternester versteckt - die Suche beginnt auch dort um 14 Uhr.

Zur selben Zeit beginnt auch am Freizeitgelände des Sporthauses Gniebing die große Ostereiersuche.

In Stainz bei Straden sind Osternester im Haus der Vulkane und im Garten versteckt - am Programm steht ab 14 Uhr auch die Geschichte "Mama Huhn sucht ihr Ei" - vorgelesen von Magdalena Lenz-Spari.

Morgen, Ostersonntag, geht es für die Kleinen um 11.30 Uhr auf Ostereiersuche am Ertlberg (Wallstraße) - in den Nestern sind auch besondere Preise, wie Eintrittskarten, versteckt.

Liturgisch korrekt wird dann morgen ab 14 Uhr dann auch in Tieschen in einem Waldstück nach den Osternestern gesucht.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.