21. Dezember 2014, 21:51 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2012 um 20:30 UhrKommentare

Die Nerven haben gehalten

Bruck ist Meister der Regionalliga Ost. Wer ist nächster Gegner?

HANDBALL. Es war angerichtet zum "Spiel des Jahres" gegen Vöslau in der Brucker Sporthalle. Für beste Stimmung sorgten rund 800 Besucher, darunter eine lautstarke Abordnung aus Vöslau sowie Bulls-Hauptsponsor Heribert Krammer (ece), Leoben-Boss Claus Hödl, Trofaiach-Coach Jürgen Radischnig und Bundesliga-Kicker David Harrer.

In Folge servierten die Brucker Bulls den Fans einen Leckerbissen, der Gusto auf mehr macht. "Wir können rundum zufrieden sein", bilanzierte Trainer Klaus Sommerauer nach dem 32:25-Sieg. "Bei besserer Chancenauswertung hätten wir mit zehn Toren Differenz gewinnen können." Den Bruckern ist der Meistertitel in der Regionalliga Ost vor der Schlussrunde (gegen Post Wien) nicht mehr zu nehmen.

Jetzt kommt es aber wirklich zum "Spiel des Jahres": zum Relegationsduell gegen den Meister der Regionalliga West um den Aufstieg in die Bundesliga. "Ob es Linz oder Dornbirn wird, ist egal", so Sommerauer, "beide sind ungefähr auf dem Niveau von Vöslau. Wir müssen uns nicht fürchten." Hin- und Rückspiel sind für Ende Mai geplant. CHRISTOPH HEIGL

Bulls Bruck - Vöslau 32:25 (16:11), Bruck-Werfer: Stankovic (7), Fritz (6), Fürstner, Kaltenegger (je 5), Gottwald (4), Szücs, Mahmutaj (je 2), Stelzer

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.