22. Dezember 2014, 16:51 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.03.2012 um 09:49 UhrKommentare

Pöllauer Kapelle präsentiert neuen Namen

Jetzt wird es offiziell: Die Kernstock-Kapelle benennt sich in Musikkapelle Pöllau um. Diesen Samstag erfolgt die feierliche Namenspräsentation im Brunnenhof des Schlosses.

Foto © Brugner

Die immer wieder aufflackernde Diskussion um die leidige Namensführung hat für die Pöllauer Blasmusiker ab sofort ein Ende. Um ein Zeichen der Toleranz und Weltoffenheit zu setzen, ging man auf Distanz zum deutsch-national gesinnten Heimatdichter und Priester Ottokar Kernstock, dem Verfasser des "Hakenkreuzliedes" und Namenspatron der Kapelle. Seit ihrer Gründung im Jahr 1963 firmierte das Pöllauer Blasorchester unter diesem geschichtlich belasteten Namen, was zusehends zu einer schweren Bürde wurde. Mit der Umbenennung soll wieder Ruhe einkehren.

Bei einer vereinsinternen Abstimmung über die avisierte Ablegung des traditionellen Namens sprachen sich ursprünglich 61 Prozent aller 76 Orchestermitglieder dafür aus. Aus der Sicht von Noch-Obmann Siegfried Rohrhofer war das keine berauschende Mehrheit. Folglich holte er sich einen Kommunikationstrainer ins Haus, der mit den Musikern alle stichhaltigen Gründe für eine Namensänderung nochmals durchackerte. Dessen Arbeit scheint gefruchtet zu haben. Bei einer außerordentlichen Generalversammlung wurde der einstimmige Beschluss für eine Statutenänderung gefasst. "Es gab keine einzige Gegenstimme", sagt dazu Obmann-Stellvertreter Christian Kullar.

Etwas schwieriger gestaltete sich die Namensfindung. Aus einer Fülle von Vorschlägen kamen schließlich die Bezeichnungen Musikverein Pöllauer Tal und Musikkapelle Pöllau in die Finalrunde. Schließlich gab es ein klares Votum für letztere. Rohrhofer, anfangs selbst ein Befürworter der Tal-Variante, zeigt sich ob der Entscheidung glücklich. "Da ja auch Pöllauberg eine eigene Kapelle hat, hätte ansonsten irrtümlich das Gefühl entstehen können, diese käme dabei unter die Räder. Das wäre das falsche Signal gewesen", argumentiert Rohrhofer. Über die musikalische Lufthoheit im Naturpark Pöllauer Tal wird also weiterhin der gesunde Wettstreit entscheiden.

Neues Emblem

Für den samstäglichen musikalischen Empfang im Schloss Pöllau waren fleißige Hände im Einsatz. So wurden die bisherigen Embleme an den Ärmeln der Trachtenröcke der Kapelle abgetrennt. Auch von dort musste der Name Kernstock eilig verschwinden. Jetzt sucht man nach einem neuen, passenden Emblem. Sicher ist, dass der Heilige Veit, den Pöllau in seinem Wappen führt, verbleiben wird.

Wenn schon Neuanfang, dann gleich ordentlich: Noch-Obmann Rohrhofer übergibt aus beruflichen Gründen sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Christian Kullar. Nach dem Rücktritt des langjährigen Kapellmeisters Toni Mauerhofer, wird zukünftig mit Rainer Pötz ein Eichberger diese verantwortungsvolle Position bekleiden. Die personellen Weichenstellungen sollen garantieren, dass der Erfolgskurs der Pöllauer Musiker auch weiterhin prolongiert wird.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Programm am Samstag

  • Um 9.45 Uhr findet ein musikalischer Empfang statt. Die Kapelle wird im Brunnenhof Märsche spielen.

    Um 10 Uhr wird dort die Namensänderung präsentiert. Es wird eine Glastafel mit dem neuen Namen enthüllt werden.

    Erwartet werden dazu an die 150 Gäste. Darunter Landespolitiker wie diverse Bürgermeister.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.